So entstehen tolle Hochzeitsfotos

So entstehen tolle Hochzeitsfotos

Ob romantisch im Schloss, in einem Saal, auf einem Schiff oder mutig im Heißluftballon: Profi-Fotograf Robert Geipel gibt Tipps, wie eine gelungene Hochzeitsreportage entsteht. 

Die Geschmäcker von Hochzeitspaaren sind heute so vielfältig wie die Orte, an denen sie sich trauen lassen. Ob romantisch im Schloss, in einem Saal, auf einem Schiff oder mutig im Heißluftballon: die Location mag ganz unterschiedlich ausfallen. Alle Brautpaar haben jedoch den Wunsch, nach der Hochzeit, diesen einen Tag noch oft Revue passieren zu lassen. Profi-Fotograf Robert Geipel gibt Tipps, wie eine gelungene Hochzeitsreportage entsteht.

Hochzeitsfoto Braut am See

Tipp 1 – Motive

Viele Paare freuen sich über klassische Aufnahmen im Grünen, im nahen Umfeld der Kirche. Beliebt ist ein Motiv am See, um eine romantische Spiegelung des Paares zu erhalten. Wichtige Momente müssen auf jeder Hochzeit festgehalten werden. Der Tausch der Ringe, der Kuss, das Brautstraußwerfen…

 


Detailfoto Muffin Topping

Tipp 2 – Details

Die Brautpaare haben sich im Vorfeld der Hochzeit über viele kleine Details ausführlich Gedanken gemacht. Nun gilt es, diese festzuhalten: die Einladungskarte, das Menüschild, Platzkarten, Tischschmuck, Hochzeitstorte, die Brautjungfern und Blumenstreukinder, das Hochzeitsauto oder die Kutsche. All diese Aufnahmen finden später im CEWE FOTOBUCH Platz.

 


Beispielfoto Lichtverhältnisse Braut

Tipp 3 – Licht

Licht ist für Profiaufnahmen das A und O. Robert Geipel fängt auf Hochzeiten gern spontane Momente ein, arbeitet eher weniger mit Blitz, sondern nutzt das vorhandene Licht. Sein Rezept für lebendige Hochzeitsfotografie: Lichtstarke Objekte, auf selektive Schärfe achten, auch unter ungünstigen Lichtverhältnissen mit lichtstarken Festbrennweiten und hoher ASA-Zahl arbeiten. Außerdem hilft eine mobile Akkublitzanlage mit vorhandenem Tageslicht oder Tageslicht mit Aufheller. Möglichst in Gold, weil dies der Hautfarbe schmeichelt. Bei hartem Sonnenlicht kommt ein Lichtdiffusor zum Einsatz.

 


Brautpaar mit Gegenlichtblende

Tipp 4 – Gegenlicht

Gegenlicht kann eine schöne Stimmung erzeugen, das Sonnenlicht darf nur nicht ins Objektiv fallen (Gegenlichtblende) und es muss von vorne aufgestellt werden. Eventuell auch partiell, da ein weißes Brautkleid einen starken Kontrast zu einem schwarzen Anzug bildet. Der Anzug sollte stärker aufgehellt werden, damit das Weiß des Kleides nicht überstrahlt und ausfrisst.

 


Beispiel Klassisches Hochzeitsporträt

Tipp 5 – Klassisches Hochzeitsporträt

Das klassische Hochzeitspaar-Motiv wird inszeniert, das Paar sollte dennoch möglichst locker und fröhlich wirken. Für dieses Foto muss der Fotograf motivieren und animieren. Ansonsten fallen gute Hochzeitsfotografen den Gästen während der Feierlichkeiten möglichst nicht auf. Besonders während der Trauungszeremonie wird leise fotografiert.

 

Newsletter

Inspiration, Gestaltungstipps und mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren exklusiven CEWE Newsletter an.

Jetzt abonnieren