Verfrühtes Nikolausgeschenk für Patenkind Nobby

10724

Am Freitag hat Norbert Rosing sein Patenkind Nobby im Tierpark Hellabrunn besucht. Ein Patenkind im Zoo? Ja – der Schützling besitzt nämlich vier Tatzen und ist ein Eisbär. Im März hat der Natur- und Tierfotograf die Patenschaft für ihn übernommen. Das Pelzknäuel kam mit Schwester „Nela“ im Tierpark Hellabrunn in München zur Welt.

Norbert Rosing hatte kurz vor Nikolaus nicht alleine ein Treffen mit Nobby im Sinn: In seinem Gepäck befanden sich über 30 großformatige Fotografien, gedacht für das Artenschutzzentrum des Tierparks Hellabrunn. Sie sind in der Ausstellung „Im Reich der Eisbären“ zu sehen, die in der vergangenen Woche eröffnet wurde.

Besondere Präsentation

Norbert Rosing Ausstellung

Fesselnd: Geschichten, die Norbert Rosing zur Entstehung der Fotografien erzählen kann. Foto: Tierpark Hellabrunn

Gestaltet und produziert mit Hilfe von CEWE geben die Exponate einen Einblick in die Lebenswelt der Eisbären. Norbert Rosing besitzt eine Passion für das größte an Land lebende Raubtier: Seit über 20 Jahren widmet sich der Natur- und Tierfotograf den weißen Riesen.

Um Motive zu finden, ist der nahe München lebende Fotograf mehrmals im Jahr weltweit unterwegs. Für die Komposition der Bilder zieht er die analoge Fotografie vor, auf Bildbearbeitung wird sogar komplett verzichtet.

Der Erfolg ist groß: Fotografien von Norbert Rosing wurden bereits in Magazinen wie „BBC Wildlife“, „GEO“ und „National Geographic“ veröffentlicht. Das Engagement für die Natur geht weiter, sobald die Kamera-Ausrüstung verstaut ist: Für die Vereinten Nationen arbeitet der Grafrather beispielsweise parallel als Botschafter für biologische Vielfalt.

Zusammenhänge zeigen

Rasem Baban – Zoodirektor für Hellabrunn – hat diese Funktion während der Eröffnung der Ausstellung aufgegriffen: Rosing trage dazu bei, „(…) dass immer besser verstanden wird, wie unser aller Leben auf dem Planeten zusammenhängt und sich gegenseitig beeinflusst.“ Ein Thema, das zunehmend auch die Arbeit des Tierparks beeinflusse.

Besucher können die Bilder der Ausstellung noch bis zum 22. Februar im Artenschutzzentrum täglich von 9 bis 16.30 Uhr zu sehen. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Tierparks Hellabrunn wieder. Einladen möchten wir Sie auch zum Besuch der Seiten, die die Stadt München für Nobby und Nela ins Leben gerufen hat. Freuen Sie sich auf zahlreiche Fotos und Videoaufnahmen.

Norbert Rosing in Aktion

Geschützt und versteckt: Für seine Bilder bereitet Norbert Rosing sich akribisch vor.

2 comments

  1. A

    Ein toller Fotograf seine Fotos sind beeindruckend und sehenswert.Ein guter Fotograf braucht auch keine Bildbearbeitung!

  2. N

    Guten Morgen, Her Riebling, Danke für Ihren Besuch und Ihren Beitrag! Beste Grüße, Nico Lindner

Comments are closed.