Raphael Budday: Die besten Seiten

Draußen sein, mit Freunden abhängen und einfach eine gute Zeit haben – Raphael Budday will das Leben genießen. Der BWL-Student weiß, dass nach seinem Abschluss vermutlich ein arbeitsintensiver Job auf ihn wartet, und versucht deshalb, jede freie Minute, die ihm bis dahin bleibt, in vollen Zügen auszukosten. Dazu gehört es auch, so viel von der Welt zu sehen wie möglich. Nach einem Roadtrip mit seiner Familie entlang der amerikanischen Westküste packte ihn schon in der elften Klasse das Amerikafieber. Mit gerade mal 17 Jahren zog er nach Arizona, um dort ein halbes Jahr bei einer Gastfamilie zu leben und an eine amerikanische Highschool zu gehen. Ein mutiger Schritt für einen Teenager. Doch die Offenheit und Freundlichkeit, mit der ihn seine Gasteltern bei sich aufnahmen, färbten schnell auf ihn ab und halfen ihm dabei, sich einzuleben. „Liz und Allan sind in dieser Zeit zu meinen zweiten Eltern geworden“, scherzt er. Noch heute hält er mit ihnen regelmäßigen Kontakt über WhatsApp, Skype oder E-Mail. Bei seinem zweiten längeren Auslandsaufenthalt 2016 in Kanada ließ er es sich deshalb auch nicht nehmen, wieder über Weihnachten für ein paar Tage bei ihnen vorbei zu schauen. In seinem CEWE FOTOBUCH über die sechs Monate, die er in Kanada verbracht hat, durfte diese Erinnerung auch auf keinen Fall fehlen. „Ich habe ein Bild von uns dreien ausgesucht, das mich schon beim Anschauen glücklich macht.“ Spätestens seit seinem zweiten längeren Auslandsaufenthalt ist für Raphael Zuhause kein Ort mehr, sondern ein Gefühl, das er in den Straßen einer Metropole wie Toronto genau so empfinden kann, wie beim BBQ mit seinen besten Freunden Nico, Yannick, Simon, Max und Sascha auf den Neckarwiesen

Raphael am Set Immer gut drauf: Raphael Budday liebt sein Leben in Mannheim und die regelmäßigen Reisen.

Als Digital Native hat Raphael Budday sein Handy immer dabei, um jeden Wow-Moment in seinem Leben fotografisch festhalten zu können. Sein Instagram-Account ist randvoll mit glücklichen Bildern von ihm und seinen Freunden, und besonderen Momenten wie einem spektakulären Konzert, einem einsamen See in Arizona oder einem Sonnenuntergang in Kanada. Einige dieser Fotos fanden auch den Weg in sein CEWE FOTOBUCH über das Auslandssemester in Kanada. Raphael brennt vor Neugier auf die Welt und die Menschen, die darin leben. „Ich habe Kommilitonen, die vor lauter Angst um ihre Zukunft völlig vergessen, im Hier und Jetzt zu leben“, so Raphael. „Ich will das nicht! Ich will glücklich sein und mich nicht irgendwann umschauen und alles bereuen, was ich nicht gemacht habe.“

Video Icon

Ein Jahr in Kanada

Einleben? Das musste sich Raphael Budday während seines Semesters in Kanada nicht. Vom ersten Tag an war er von der Offenheit seiner Kommilitonen und der Schönheit der Natur seiner Heimat auf Zeit begeistert. Damit seine Erinnerungen daran nicht verblassen, hielt er sie in einem CEWE FOTOBUCH fest.

Halten Sie wie Raphael Budday Ihre schönsten Erlebnisse in einem persönlichen CEWE FOTOBUCH fest

Jetzt gestalten
Profile Icon

# goodtimehaver

Rausgehen, ausgehen und das Leben feiern – Sorgen kommen im Wortschatz des 25-Jährigen nicht vor.
Homestory Icon

Zusammen ist man weniger allein

Das wohl Wichtigste in Raphaels Leben sind seine Freunde. Ob beim Fußballspielen für die Unimannschaft, Grillen auf den Neckarwiesen oder stundenlangen Philosophieren in der großen WG-Küche – die Jungs verbringen fast jede freie Minute miteinander und sind dabei so etwas wie Raphaels Ersatzfamilie geworden. „Wir können uns zu 100 Prozent aufeinander verlassen“, schwärmt er von seinen Studienkollegen. Denn auch wenn es manchmal im Leben der sechs hoch hergeht und sie sich in vielen Belangen noch nicht festlegen wollen, so sind sich in einem doch alle einig: „Wir sind füreinander da!“
Raphael und sein Freund Sascha beim Kochen in der WG-Küche

Beliebter Treffpunkt der Clique – Raphaels WG-Küche.

blaettern im CEWE FOTOBUCH

Dank Raphaels CEWE FOTOBUCH seines Kanada-Trips können seine Freunde die Reise miterleben.

BBQ am Neckarufer

Nur fünf Minuten sind es von Raphaels WG zu Fuß bis zu den Neckarwiesen. Der ideale Ort zum Kurzurlaub für zwischendurch.

Das Handy immer am Mann

Ständig Online – die coolsten Fotos werden auf Instagram und Co. sofort mit der ganzen Welt geteilt.

Jungs beim Kartenspielen

Jetzt bloß nicht in die Karten gucken lassen!

Fußball auf der Straße

Kicken – ist für Raphael und seine Jungs so etwas, wie ihr Lebenselixier.

BBQ

American Barbecue - eine Lebensphilosophie, die Raphael auch in Deutschland zelebriert

„Meine Zeit in den USA und Kanada hat mich zu dem gemacht der ich heute bin.“

(Raphael Budday)
Photobook Icon

Seiten voller guter Zeiten

Die Menschen oder die Natur – bis heute kann sich Raphael Budday nicht entscheiden, was ihm an seinem Jahr in Kanada am besten gefallen hat. Sicher ist nur, dass ihn die Erfahrungen, die er dort sammeln konnte, zu einem reiferen und auch offeneren Menschen gemacht haben. In seinem CEWE FOTOBUCH hat er die Highlights aus dieser Zeit zusammengefasst:

Hochzeit, Reise, Familie oder Hobby –
blättern Sie in mehr als 1.000 CEWE FOTOBUCH Kundenbeispielen

Lassen Sie sich inspirieren
Designtips Icon

Raphaels Gestaltungstipps

Sechs Monate Kanada in einem einzigen CEWE FOTOBUCH. Hunderte Fotos. Zahlreiche, unvergessliche Erinnerungen. Für Raphael war klar: In sein Fotobuch kommen nur die Fotos, die ihn emotional besonders berührt haben. Dazu gehören Portraits von tollen Menschen genauso wie atemberaubende Naturaufnahmen. Hier verrät er, wie er daraus ein harmonisches und spannendes CEWE FOTOBUCH gestaltet hat.
Das Cover in unserem CEWE FOTOBUCH
Spezialeffekte: Ich liebe technische Spielereien. Deshalb habe ich bei meinem CEWE FOTOBUCH versucht, alle Effekte einzubauen, die die CEWE Software so hergibt.
Chronologie in unserem CEWE FOTOBUCH
Eins nach dem anderen: Bei der Anordnung der Bilder war mir vor allem die richtige chronologische Reihenfolge wichtig. So wird aus dem CEWE FOTOBUCH auch eine Art Tagebuch meiner sechs Monate in Kanada und den Ausflügen in die USA.
Vertrauen in die Software
Für die Auswahl meiner Bilder waren mir vor allem zwei Faktoren wichtig: Sie sollten mich emotional berühren und/oder die einmalige Schönheit der kanadischen und amerikanischen Natur widerspiegeln. Deshalb finden sich neben beeindruckenden Landschaftsaufnahmen wie den Niagarafällen auch immer wieder Schnappschüsse von den Menschen wieder, die mich in den sechs Monaten begleitet haben.
Verzicht auf Text
Das Handy als Kamera: Ich habe weder eine Spiegelreflex noch eine Kompaktkamera. Mein ständiger Begleiter ist mein Handy. Wenn mir Fotos gefallen, bearbeite ich sie immer sofort mit einer Bildbearbeitungs-App. Trotzdem war ich überrascht, wie brillant diese Fotos am Ende in meinem CEWE FOTOBUCH rüber kamen.

„Das Leben passiert jetzt! Mit dem CEWE FOTOBUCH kann ich die besten Momente daraus festhalten.“

Jetzt ihr CEWE FOTOBUCH Gestalten
Makingof Icon

Hinter den Kulissen

Zwischen Mannheim und Kanada. Um auch im Werbefilm ein bisschen Kanada-Feeling rüber bringen zu können, schickte das Kamera-Team Raphael Budday auf eine Fahrradtour über die waldigsten Straßen Mannheims. Beim Filmen im American Diner fühlten er und seine Freunde sich dann so wohl, dass ihnen die Kamera gar nicht mehr auffiel.
Blick über die Schulter
Kamera-Team auf dem Rad
Rad und Drohne
Im Restaurant
unterwegs zum Necka-Ufer
Selfie
Selfie-Time
Raphael Budday
Grillfeuer
Fußball spielen