Mein 50er

Cindy Kaczmarczyk

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Dagmar, schrieb am 11.02.2014:Es gibt hier wesentlich schlechtere Bücher, die CEWE für einer Veröffentlichung "würdig" gehalten hat, da hat sich auch niemand gefragt, ob das "ernst gemeint" sein kann, deshalb finde ich die Diskussion hier etwas daneben.
Hobbyfotografin, schrieb am 10.02.2014:Mir gefällt es leider auch nicht, äußerst simples Layout, keine Schatten, keine Rahmen, phantasielose Anordnung und mit den Leuten kann ich auch nichts anfangen. Das Buch liefert keinerlei Inspiration und ich frage mich, weshalb CEWE dieses Werk als ein würdiges Beispiel für eine Veröffentlichung hält.
Karin L., schrieb am 10.02.2014:Ganz davon abgesehen, dass ich das Buch einfach nicht schön gestaltet finde, kann ich nicht verstehen, warum man ein solch privates Fotobuch im Internet veröffentlicht. Waren damit alle abgebildeten Personen wirklich einverstanden? Solch ein Buch gehört auf das Wohnzimmerregal oder wo auch immer hin, aber nicht hier in ein öffentliches Forum!
kaktus, schrieb am 08.02.2014:Wer kennt diese vielen Leute und was soll man mit dieser Veröffentlichung anfangen? Bewerten kann man so ein Buch nicht, weil es eben nicht mal Gestaltung bietet. Ausschließlich fremde Gesichter die mich anschauen und die keiner kennt, dazwischen etwas Gemüse im Großformat. Was soll das?
Sonnenschein, schrieb am 07.02.2014:Das kann ja eigentlich nicht ernst gemeint sein, dieses Buch zu veröffentlichen. Als privates Andenken sicher schön, wenn auch ohne jegliche ansprechende Gestaltung, aber doch nicht ernsthaft an dieser Stelle?!
fotolux, schrieb am 07.02.2014:Hier sind nur Seiten von Personen-Fotos aufgereiht, sehr privat also. Was soll hier der neutrale Betrachter bewerten? Das immer gleiche Layout-Bild, welches auf jeder Seite nur mal von rechts nach links und umgekehrt aufgesetzt ist? (wirkt auf Dauer sehr einfallslos). Oder die schönste Person benannt werden, weil fast ausschließlich in die Kamera schauende Gäste gezeigt werden? Entschuldigen Sie meinen kleinen Zynismus in dieser Sache, aber eine andere Idee ist mir beim Betrachten nicht gekommen. Ich verstehe irgendwie nicht, warum Sie dieses Buch der Öffentlichkeit präsentieren.
baeri, schrieb am 07.02.2014:Gut, es war ne Geburtstagsfeier von der man ein Buch mit vielen Erinnerungsbildern der Gäste gemacht hat. Ist ja legitim und dafür für den eigenen Geschmack sicher auch ganz gut geworden. Aber ob ich so was nun als Beispielbuch einschicken muss? Ich weis nicht so recht was ich da für ne Idee rausziehen soll...? 2**
Biggi, schrieb am 07.02.2014:ein echtes Fotobch. Etwas Text schadet meiner Meinung nach nie. Wo wurde gefeiert, wer war dabei, was gab es für Geschenke, welches Essen, wie war das Wetter. An all die Dinge erinnert man sich irgendwann nicht mehr so genau und da ist es gut, wenn es irgendwo geschrieben steht. ...

Ähnliche Kundenbeispiele