Kenia - Das Herz sieht weiter

Erna Stucker

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Billy, schrieb am 08.04.2016:Hallo Erna, suuuuper Fotos...tolles Buch und ein Haufen Arbeit, der hier drin steckt und sooo viele tolle Erinnerungen!!!!!! Ich freu mich schon auf unsere gemeinsame Reise und von mir aus könnte die Zeit bis dahin verfliegen!!!! Wenn nur die Arbeit nicht immer dazwischen wäre :-) Gaaaanz liebe Grüße....wir hören uns
Götz Costabell, schrieb am 10.02.2016:Mein Glückwunsch. Ein beeindruckendes Buch. Professionelle Zusammenstellung und Design. Nach 20 Jahren Kenya habe ich einen riesigen Fundus in einem oder mehreren Fotobüchern aufzuarbeiten. Ich hoffe es wird mir ähnlich gut gelingen.
Horst Risle, schrieb am 04.01.2016:Tolle Fotos, und noch besser in Szene gebracht. Sehr schön anzusehen.
Heidi, schrieb am 13.12.2015:Mir gefällt es sehr gut. Da ich die Route kenne und bereits drei mal in Kenia war, habe ich natürlich mehr Bezugspunkte. Das Buch wurde mit viel Liebe kreiert und einigen Bildbearbeitungen, die CEWE nicht hergibt. Aber diese Freiheit hat ja jeder. Ich wünsche der Fa. Stucker ein Wiedersehen mit diesem wunderschönen Land.
E. Stucker, schrieb am 23.11.2015:Kerstin, ich habe die Reiseroute aus meinen Unterlagen abfotografiert und über CS6 die Linien und Makierungspunkte eingefügt und über cewe mit einem Rahmen versehen. Inzwischen dürfte das mit der neuen cewe-Software einfacher sein. Hier am PC ist es schwer, die Größe der Bilder und Seiten zu erkennen. Dieses Buch hier ist im Format XXL und daher sind auch die vielen vermeintlich kleinen Bilder richtig groß. Ob es zuviele sind, ist wie fast alles andere hier in den Fotobüchern, geschmacksache. Es ist für mich beim Erstellen eines Buches unglaublich schwer, aus der Vielzahl der Aufnahmen auszuwählen.
bea, schrieb am 15.09.2015:es ist wunderschön geworden... sowas in der Art möchte ich auch noch erstellen!
Maria, schrieb am 25.05.2015:Schöne Bilder, aber leider viel zu viele. Dadurch werden sie zu winzig und das Buch zu langweilig!
Kerstin, schrieb am 25.05.2015:Hallo. Ich finde Ihr Fotobuch toll. Wie haben Sie denn diese Landkarte auf Seite 3 erstellt? Vielen Dank vorab!!!
Bärli, schrieb am 22.04.2015:Ganz nett, aber mit den vielen winzigen Fotos doch sehr überladen. Weniger ist mehr.
Nadja, schrieb am 09.04.2015:Hallo Frau Stucker. Ihr tollesFotoalbum dient mir zur Inspiration für mein aktuelles Album mit Bilder aus Südafrika. Wie haben Sie denn den Effekt auf Seite 18 gemacht? Es sieht so aus, also ob das Foto mit dem Löwen zu den Seiten hin transparent ausläuft bzw. etwas unschärfer wird. Vielen Dank vorab :)
Hallo, Martina., schrieb am 13.03.2015:CS6 ist ein Bildbearbeitungsprogramm. Adobe Photoshop, Version CS6. Freistellen bedeutet in diesem Fall das Ausschneiden des entsprechenden Motives.Ich kann Ihnen leider nicht sagen, ob Ihr Programm diese Bearbeitungs- und Speichermöglichkeit auch bietet, ich kenne es leider nicht. Falls es sich um kein sehr aufwändiges Motiv handelt, und Sie es nur einmalig benötigen, stelle ich es Ihnen gerne frei. Sie können mit mir über die bereits weiter unten genannte Mail-Adresse bei Bedarf Kontakt aufnehmen. LG
Martina, schrieb am 11.03.2015:Hallo Frau Stucker, sie haben hier ein tolles Buch gemacht. Ich hätte da noch eine Frage. Es geht um den Vogel oder um die Kaffeetasse. Am 08.09.2013 haben Sie geschrieben, die Kaffeetasse wird mit CS6 freigestellt und als png-Datei gespeichert. Was bedeutet CS6? Ich habe das Programm Corel Paint Shop pro x7. Geht das mit diesem Programm auch? Wenn ja, wie? Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen sehr freuen. Gruß
E. Stuckert, schrieb am 11.02.2015:Hallo, Anika. Das ist inzwischen ganz einfach: Ein leeres Bild mit einer Farbe füllen , dazu gehst du auf "Clip-Arts" - "mehr" - "weitere Kategorien" . "Farben" , dort wählst du eine Farbe aus, die du als Hintergrund haben möchtest und klickst auf den Button "installieren". Jetzt kannst du einen leeren Rahmen, indem du "Clip-Arts" - "Alles anzeigen" deine installierte Farbe anklickst füllen. Ein Textfeld darüber legen (auch hier hast du die Möglichkeiten, Farben und Schriftarten, sowie Schriftgröße zu ändern) - und fertig ist es. Die Software macht solche "Spielchen" inzwischen sehr einfach.....,-) Ich hoffe, es ist verständlich beschrieben. Liebe Grüße
Sabine JH, schrieb am 02.02.2015:Hallo Frau Stuckert, auch ich gehöre zu den Bewunderern Ihres Buches, es ist wirklich sehr schön und wird mir für mein nächstes als Vorbild dienen - es geht um China, und da ist ja jedes Abkupfern erlaubt! Eine Frage habe ich noch: wie haben Sie dem Text auf Seite 8-9 eine Farbe unterlegt, die aber selbst noch einmal einen Rahmen oben und unten hat? Haben Sie da zwei unterschiedlich großeTextfelder übereinander gelegt oder ein Clipart druntergelegt? Liebe Grüße
E. Stuckert, schrieb am 27.12.2014:Hallo, Birgit. Soweit ich mich noch erinnere ging ich damals folgend Weg: "ClipArts" - "Mehr" "weitere Kategorien" -- "Linien" zweimal die identischen Linien eingefügen. Rechtsklick auf die Linien - ein weiteres Fenster öffnet sich, dort über "Farbränder und Schatten" einen Schatten hinzufügen und sie der benötigten Größe angepassen. Anschliessend zwischen die Linien ein Textfeld eingefügen. Das hört sich kompliziert an, ist aber sehr einfach. Wenn ich es zu umständlich beschrieben habe, gerne weitere Informationen über meine unten genannte Mail-addy. Liebe Grüße und weiterhin fohes Schaffen
Birgit M., schrieb am 20.12.2014:Hallo Frau Stuckert, ich bin ein echter Fan Ihres Buches und finde es 100%ig gelungen. Muss gestehen, dass ich gerade versuche ein paar Ideen von Ihnen in mein "Nepal-Fotobuch" einzubauen. Können Sie mir verraten wie Sie es geschafft haben, auf Seite 6-7 die Fotos auf das Textfeld zu bekommen? Mir gelingt es nicht, das Textfeld eine Ebene nach hinten zu setzen. Mit ihrem Tipp würden Sie mir eine rießen Freude machen. Herzlichen Dank.
P. Geissler, schrieb am 14.12.2014:Das Fotobuch gefällt mir sehr. Einige Seiten mögen vielleicht etwas überfrachtet sein. Allerdings bei der Sequenzfotografie finde ich es sehr harmonisch. Vor allen Dingen die fließenden Übergänge der Hintergründe passen sich sehr harmonisch ins Gesamtgefüge ein. Tolles Beispiel!
Stephan, schrieb am 10.12.2014:Mir hat es sehr gefallen, ich liebe Afrika auch, für mich gibt es keinen schöneren Urlaub!
C.Disser, schrieb am 24.11.2014:Ich finde das Fotobuch an sich nicht schlecht, auf einigen Seiten ist es mir allerdings etwas zu überladen. Auch die Spiegelungen hätten nicht sein müssen, aber es muss ja auch nicht jedem gefallen. Trotzdem ist es sehr kreativ und es sind echt richtig gute Fotos dabei.
E. Stuckert, schrieb am 21.11.2014:Anita, es ist schon lange her, dass ich das Fotobuch erstellt habe, ich weiß nicht mehr genau die exakten Werte, die ich damals eingestellt habe und ich habe auch leider keinen Zugriff auf meine damalige "Arbeitsversion". Aber im Moment bin ich an einem weiteren Buch und arbeite auch mit Schlagschatten. Das macht ein Bild richtig plastisch und hebt es schön hervor. Du kannst mit einem Rechtsklick ins Bild hinein ein Fenster öffnen, dort unter "Farben und Schatten" alle möglichen Einstellungen für den Schlagschatten vornehmen. Du müßtest es ausprobieren, Tut mir leid, nähere Angaben kann ich dir leider nicht (mehr) dafür geben. Liebe Grüße
E. Stuckert, schrieb am 21.11.2014:Hallo, Herr Peine. Danke, für das Kompliment. Dazu muß ich sagen, dass ich ein Bewunderer Ihrer Fotobücher "Monochrom" und "Beobachtungen am Seewinkel" bin. Zur Zeit bin ich viel in der Natur mit meiner Kamara unterwegs um Paradiesvögel einzufangen, ich weiß also, wie viel, viel Zeit, Geduld und vorallem Glück es bedarf, einen Fuchs vor die Lise zu bekommen, oder einen flitzenden Hasen abzulichten. Liebe Grüße
Anita.H, schrieb am 20.11.2014:Hallo Erna, ein tolles Buch hast du erstellt, es gefällt mir am besten von allen. Welche Einstellungen hast du denn für den Schlagschatten genommen? LG Anita
Rolf Peine, schrieb am 20.11.2014:Großes Kompliment Frau Stucker Von der Gestaltung ihres Buches bin ich sehr begeistert! Da kann ich nur lernen! Ich beneide sie um ihre Ideen! Ich habe zwei größere Foto Safaris vor vielen Jahren dahin gemacht, leider damals auf Diafilm aufgenommen. Von mir 5*****
Anika S., schrieb am 13.11.2014:Hi, das mit dem "png." ist nicht mal nötig (wenn man kein Photoshop hat) einfach ein beliebiges Bild "jpg." in die Software einfügen und dann zum Beispiel über die rechte Maustaste ein 100 % Transparenz einstellen. Dann kannst du um dieses Bild zum Beispiel auch einen Rahmen legen, der dann noch zu 100 % in der gewünschten Farbe sichtbar ist. Liebe Grüße
E. Stuckert, schrieb am 12.11.2014:Hallo Verena, hallo, Meli. Vielen Dank für die lobenden Worte. Meli: Die Linien auf Seite 4 habe ich aus "Cliparts" übernommen und einen Schatten dazu gefügt. In Photoshop einen Text erstellt und zugeschnitten und über die Linie selbst gelegt. Falls es für sie nicht machbar ist, kann ich ihnen gerne einen Text erstellen.Meine e-mail ist weiter unten angegeben. Verena: ich habe in Photoshop eine sog."png."-Datei erstellt. In diesem Fall einfach ein leeres Bild, dass ich in Cewe in wie ein gewöhnliches Bild eingefügt habe und anschliessend mit einem Rahmen versehen habe. So kann man die Breite, die Farbe und einen evtl. Schlagschatten mit einbauen. Auf Seite 45 ist hier ebenso wie auf Seite 4, ein Text darüber gelegt. Bei Problemen helfe ich gerne unter meiner mail-adresse weiter. LG
Verena, schrieb am 06.11.2014:was für ein wunderschönes Fotobuch! Ich kann gar nicht aufhören zu blättern! Ich habe eine Frage zu den "leeren Rahmen", die Sie oft verwendet haben, wie zB auf Seite 5. Wie haben Sie diese erstellt, insbesondere auch den Rahmen auf S. 39, unterbrochen durch Schrift? Liebe Grüße
Verena, schrieb am 04.11.2014:Ein wirklich tolles Fotobuch, ich kann gar nicht aufhören zu blättern! Ich habe eine Frage zu den "leeren" Rahmen, wie zB. auf Seite 5, insbesondere auch auf S. 39 mit der durch Text unterbrochenen Linie. Wie haben sie das erstellt? LG
Meli, schrieb am 04.11.2014:Hallo Frau Stucker Das Buch ist wirklich sehr schön. Eine Frage dazu, wie bekommt man die Linien mit Schrift dazwischen hin?
E. Stuckert, schrieb am 23.10.2014:Ja, XXL-Format. Sorry, ich war unter Zeitdruck und habe nicht mehr Korrektur gelese. LG
Ute S., schrieb am 23.10.2014:Hallo Fr. Stuckert, meinten Sie bei dem Format XXL Panorama. XML finde ich bei Cewe nicht. LG Ute S.
E. Stuckert, schrieb am 21.10.2014:Hallo, Ute. Das Buch ist ein XML Panorama-Format auf Fotopapier. Die Bilder wirken bei dieser Größe und auf diesem Papier einfach klasse - nicht zu vergleichen mit den Abbildungen hier im Internet. Was hier auch nicht zu sehen ist, sind die eingebundenen Videos. Eine große Bereicherung, Wenn man wieder in Erinnerungen schwelgt...,') Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Erstellen Ihres Buches.
Ute S., schrieb am 20.10.2014:Liebe Frau Stucker, man muss Ihnen Gratulieren zu diesem ganz wundervollen Fotobuch. Allein das Cover ist das Beste was ich bis jetzt bei Cewe gesehen habe.Das ganze Buch ist sehr harmonisch gestaltet.Die Bilder selbst und deren Anordnung sind großartig. Hier stimmt alles, die Hintergründe, die Seitenlayouts,die Rahmen etc. Können Sie mir bitte das Format sowie das Papier verraten ?. Von mir dicke von 5*****.
Andrea, schrieb am 30.08.2014:Ich finde das Buch auch sehr gelungen. Es dient mir jetzt als Vorbild für mein Norwegenbuch ;). Einzig die Beschriftung hätte ich noch im Blocksatz formatiert um ein einheitliches Bild zu erhalten.
G.B., schrieb am 20.08.2014:Hallo Frau Stuckert, was für ein gelungenes Buch: Wunderschöne Aufnahmen, tolle Seitenlayouts - für mich sehr inspirierend !!! Vielen Dank für die Veröffentlichung !!! Habe übrigens auch die anderen Kommentare gelesen, toll wie sie auf Fragen aber auch Kritik eingehen ... - bei Herrn Laue habe ich auch sofort gedacht "na, dessen Fotobücher möchte ich aber auch mal sehen" ....; so weit wie der sich aus dem Fenster gelehnt hat .... ;o))
Claudia, schrieb am 19.08.2014:Sehr schönes Buch! Die versetzten Rahmen gefallen mir außerordentlich gut. Schade nur dass auf einigen Seiten statt dem weißen ein dunkler dicker Rahmen platziert wurde. Stört das einheitliche Bild. Auf Seite 48/49 wurde er ganz vergessen. Passiert mir leider auch immer wieder....
Maria, schrieb am 17.08.2014:Das Album überzeugt mich mit der meist ansprechenden Gestaltung. Auf einigen Seiten sind mir zu viel Fotos...aber dem Gesamtwerk gebe ich 4 Sterne. LG Maria
Tamiri, schrieb am 14.08.2014:Ein wunderschönes Buch. Ich selbst habe schon einige gestaltet, bin aber noch nicht so firm und wenn es wirklich das erste war - Hut ab!
h.p., schrieb am 11.08.2014:das ist nicht mein Reiseland, aber dieses Buch ist auch ein Jahr noch seiner Veröffentlichung hier eine Klasse für sich. super und Danke fürs zeigen. 5*****
E. Stuckert, schrieb am 21.07.2014:Hallo, Sonnenschein. Das Freistellen hier zu erklären ist sehr speziell und hier ist der falsche Platz. Du kannst mir gerne eine mail schicken auf kenia@meine-urlaubsfotos.de Ich erkäre es dir gerne, wie ich dabei vorgehe und stelle dir auch gerne das eine oder andere Teil frei. Möglichkeiten der Freistellung gibt es viele, sie sind abhängig von den einzelnen Objekten. liebe Grüße E. Stuckert
Sonnenschein, schrieb am 10.07.2014:Freistellen... ich würde das auch so gerne können und bekomme es nicht hin. Hab mir Photoshop Elements extra dafür gekauft. Können Sie erklären, wie genau Sie das machen? Das wäre echt super! Vielen Dank schonmal!
E. Stuckert, schrieb am 08.09.2013:Hallo, Regina. vielen Dank für die netten Worte. Es ist immer schön, wenn auch anderen das "eigene Werk" gefällt. Für mich war es das allererste Fotobuch. Der Vogel, die Kaffeetasse oder auch die Giraffe auf Seite 68 habe ich in CS6 freigestellt, als png-Datei gespeichert und dann eingefügt. Wenn du die Möglichkeit der Freistellung nicht hast, kannst du mich unter der u.a. email-adresse anschreiben. Ich stelle dir gerne etwas frei und schick dir die entsprechende Datei, aber bedenke, dass ich nur Laie und sicherlich weit weg von jeglichem 100-% Anspruch der Bildbearbeitung bin. Liebe Grüße E. Stuckert
Regina, schrieb am 05.09.2013:Hallo Frau Stuckert, das ist wirklich ein absolut gelungenes Buch von der ersten bis zur letzten Seite, war selber schon in Kenia und ich habe einiges wiedergefunden... Eine Frage, Frau Stuckert, wie kriegen Sie den die Darstellung auf Seite 33 den Vogel oder Seite 38 die Kaffeetasse ohne Ränder in das Fotobuch, das sieht wirklich mehr als klasse aus.. Meinen Glückwunsch und danke für den Tipp
Eva, schrieb am 26.08.2013:Wow tolle Fotos. Wir fahren am 06.09.13 auch mit SKE Reisen nach Nairobi und Mombasa.Bin jetzt noch mehr aufgeregt.Wir feiern dort unsere Silberhochzeit. Sind jetzt schon rund um betreut. Bis bald.
E. Stuckert, schrieb am 21.08.2013:Hallo, Frau Andre`, wir waren 2011 mit einer großen Reisegesellschaft in Tanzania, das hat uns zwar auch sehr gut gefallen, aber in einer so großen Gruppe ist man immer in einem festen Ablauf mit eingebunden. Das wollten wir nicht wieder. Durch Zufall bin ich auf die Adresse der SKE Reisen, Sand/Main gestoßen. Herr Günther Schneider ist selbst großer Kenialiebhaber und Keniakenner. Er hat für uns vier diese superklasse Reise zusammengestellt und wir konnten mit unserem eigenen Reiseführer vor Ort (Makalanka, wir danken dir!) auch selbst bestimmen, wo wir wie lange bleiben wollten. Diese Art der Reise kann ich wirklich nur jedem empfehlen, auch, wenn es etwas teurer ist als die großen Gruppenreisen, man sieht weitaus mehr, hat viel mehr Platz und abgesehen von den fantastischen fest gebuchten Lodges ist man frei in seinen Entscheidungen. Herr Günther Schneider bietet neben begleiteten Keniareisen auch individuell ausgearbeitete Touren an. Er hat uns Kenia so nahe gebracht, dass wir das Land unbedingt noch einmal bereisen möchten. Vor der Sweetwaters Lodge sitzen und die Tiere am Wasserloch beobachten – davon träumen wir für unsere nächste Reise. Organisiert von Herrn Schneider. Wenn Sie nähere Informationen noch möchten, bitte gerne über meine mail-adresse kenia@meine-urlaubsfotos.de liebe Grüße E. Stuckert
Heidi André, schrieb am 19.08.2013:Hallo Frau Stuckert, ich finde das Fotobuch ganz, ganz toll. Ich war 2012 in Kenia. Leider hatte ich da noch keine gute Kamera. Da ich jetzt zum Afrikafan geworben bin und nochmal nach Kenia möchte wollte ich Sie fragen mit welchem Reiseunternehmen Sie dort waren. Liebe Grüße Heidi André
Michael, schrieb am 18.08.2013:Hallo Frau Stuckert, mir hat Ihr Buch sehr sehr gut gefallen. Das muss eine tolle Reise gewesen sein. Das Buch wurde mit sehr viel Liebe zum Detail erstellt. Ich habe mir einige Ideen für mein eigenes Buch "geklaut". Vielen Dank dafür!
E. Stuckert, schrieb am 14.08.2013:Die Antworten erscheinen hier wohl ziemlich zeitverzögert, sorry. @ Vera – diese weiße Rahmen habe ich auch in CS6 erstellt. Es sind Tiff-Dateien ohne Inhalt. Wenn du so eine Datei haben möchtest, kannst du gerne meine Mail-adresse kenia@meine-urlaubsfotos.de nutzen, ich sende dir eine zu. @ Gaby – doch da sind auch Bilder von Mombasa dabei. Die Stoßzähne, die Hafenbucht, die Wolken im Hintergrund: das war der Himmel, als wir in Mombasa in einem Restaurant dieses letztes Mittagessen serviert bekamen, und auch die sich anschließenden Tierbilder stammen aus einem Wildpark in Mombasa. An die Stadt selbst hat mir gar nicht gefallen. Laut, dreckig, übervoll und unglaublich schwül. Nichts, woran man sich gerne erinnert. Das ist sicher der Grund, warum ich (unbewußt) nur so wenige Bilder aufgenommen habe. Doch auch diese „Schattenseiten“ hätte man darstellen sollen, das stimmt. Darauf werde ich bei meinem nächsten Buch achten, danke. Liebe Grüße E. Stuckert
E. Stuckert, schrieb am 07.08.2013:Zurück aus dem Urlaub, möchte ich nun versuchen einige Fragen hoffentlich verständlich zu beantworten. @Steffi, Das Filmband für die Fotos findest du, wenn du Videos einbindest. Zumindest war es so, als ich das Fotobuch im Frühjahr erstellte, inzwischen gibt es offensichtlich ein neues Update und ich weiß (noch) nicht, ob das so beibehalten wurde. Die Einbindungsmöglichkeit von Videos finde ich übrigens klasse, „bewegte Bilder“ bringen Erinnerungen noch weitaus intensiver zurück, als „nur“ Bilder. Leider wurden diese Videos von Seiten Cewe`s nicht im Musterbuch angezeigt. Du gehst für das Filmband auf „Fotos & Videos“, fügst ein Video, das auf deinem PC liegt, ein und schon wird das Band angezeigt. Nun kannst du den Streifen anklicken, die Optionen, die angezeigt werden, nutzen, (z.B. welches Bild du aus dem Video angezeigt haben möchtest, und wie viele Bilder insgesamt dargestellt werden sollen. Du kannst auch ganz einfach ein anderes Bild, das nicht im Video ist, separat drauflegen. – ich hoffe, das war verständlich…,-) @ Gerd, es sind viele „Spielereien“ in dem Buch zu finden, das stimmt sicherlich, aber gerade die Bildteilung auf Seite 74 musste so sein, denn auf dem Originalfoto ist nur ein Elefant zu sehen. Ich habe durch die Bildteilung die Möglichkeit gehabt, die einzelne „Balken“ so darzustellen, als wären zwei Elefanten zu sehen. @ Anette und Andrea, wie ich schon kurz schrieb, sind die „ausgeschnittenen“ Tier in CS6 freigestellt und als Tiff-Dateien eingefügte Bilde. Wenn euch die Möglichkeit für diese Bearbeitung fehlt, könnt ihr mir gerne einige Bilder via Mail zukommen lassen, ich habe dafür über 4 Wochen die mail-adresse kenia@meine-urlaubsfotos.de angelegt, danach werde ich die Adresse wieder löschen. @ Pascalinah, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen, und ich muss dazu sagen, das ist das erste Mal, dass dies jemanden aufgefallen ist. Glückwunsch, so im Detail hat sich sonst wohl niemand das Buch bisher angesehen. @ Siggi Laue, es stimmt, mir fehlt jedes fotografisches Können, ich bin absoluter Laie, was Lichtführung und dergleichen betrifft. Ich drücke auf den Auslöser und hoffe, dass das Bild anschließend gut ist. Vielleicht mache ich auch aus fotografischer Sicht den Fehler, dass ich, bevor ich die Kamera in die Hand nehme, erst einmal mit den eigenen Augen sehen möchte, was ich dann auf die Speicherkarte banne. Ich will nicht erst zuhause auf den Bildern sehen, wo ich war und was dort geschehen ist. Das Ganze war keine Fotosafari. Auch ist es während solch einer Reise kaum möglich, dem Guide zu sagen, er möchte bitte einen halben Meter rückwärts stoßen, weil dann die Giraffe besser zur Geltung kommt, oder den Löwen zu bitten, er möge seinen Kopf ein wenig zur rechten Seite neigen, damit kein Schatten in sein Gesicht fällt. Ich hatte immer nur die Möglichkeit, die Situation so zu nehmen, wie sie ist, ohne auf den Goldenen Schnitt zu achten. Und im Nachbearbeiten dieses bildgestalterische Element zu berücksichtigen, hieße sehr oft, große Teile eines Bildes zu beschneiden – damit hätte ich mehr verloren, als gewonnen. Was die „Verläufe ins Nichts“ betrifft: Verläufe verlaufen nun man, da verstehe ich deine Bemerkung nicht, und auch die Freistellungen wurde nicht uninspirierend rein geknallt, sondern haben stets Bezug zum Kontext. Z.b. die Kaffeetasse auf Seite 38 - sie ist aus einem Bild, dass ich dort, vor Ort auf aufgenommen habe – ich fand es nun mal sehr erstaunlich, mitten im Urwald Kenias Kaffe mit Rum serviert zu bekommen. Vielleicht hast du dir da die dazugehörende Text nicht durchgelesen? Die Zebra-Doppelseite war die Idee meines Sohnes, und ich finde sie klasse. Er meinte, man solle doch auch die Freude und den Spaß, den wir auf dieser Reise hatten, sehen können. Und ja, bei Seite 62 sagte jeder: was für strahlende Farben und bei Seite 70 – lacht jeder. Und genau das wollte ich damit erreichen. Vielleicht sollte man noch bedenken, dass das Format dieses Buches sehr groß ist. Bei 38 x 29 cm wirken die Linien nicht „einfach planlos“ hineingesetzt, und auch die unzähligen Rahmen habe ihren Sinn, denn ohne sie wirken die Bilder bei diesem Format nur aufeinander drauf geklatscht. Mit den Rahmen steht jedes Bild für sich. Also noch einmal: ich bin Laie, dies war mein erstes Fotobuch und ich bin offen für jede Kritik – ganz gleich in welche Richtung. Gerne, Siggi, würde ich ein Fotobuch von dir sehen, damit ich für mein nächstes vielleicht aus deinen Stilmitteln lernen kann. Wenn du mir bitte mittteilen würdest, wo ich ein Band von dir finde, wäre das klasse und ich danke dir schon im Voraus. Liebe Grüße E. Stuckert
Sabine, schrieb am 06.08.2013:Hallo, Frau Stucker! Ein sehr schönes Fotobuch; leider bin ich erst jetzt darauf gestoßen! Wir haben im Juni 2013 unsere Reise nach Kenia gemacht, waren auch in Mombasa und Tsavo east. Ich habe unser Fotobuch bereits fertig; schade ! Denn wenn ich Ihres so sehe, hätte ich mehr darauß machen können. Wirklich sehr gelungen!!!
Rita Langer , schrieb am 02.08.2013:Soo toll dieses Buch ich habe jede Seite mehrmals genau studiert um es eventuell nachzumachen. Bin leider nicht von Haus aus so kreativ. Würde gerne das Alaska Buch auch sehen, denn da waren wir auch schon
Klaus, schrieb am 31.07.2013:Das gespiegelte Foto auf Seite 60-61 irritiert, auch die ausgeschnittenen Zebras und die Leute in den Wolken. Ansonsten ein sehr schönes Buch.
Verena, schrieb am 28.07.2013:Liebe Fr. Stuckert, Ihr Buch ist phänomenal. Ich versuche gerade vergeblich, mein erstes Fotobuch zum Druck zu bekommen. Vor allem die Zebra Seite und die mit den Wolken im Hintergrund und die Tischrunden im Vordergrund sind besonders schön. wie bekommt man die Zebras so als Umriss hin????Und die Tischrunden? Liebe Grüße Verena
Adri, schrieb am 27.07.2013:Ein wunderschönes Fotobuch. Sehr gelungen. Bekommt man gleich Fernweh :-)
Gaby, schrieb am 23.07.2013:Tolle Fotos aber mal wieder ein bißchen zu viel von allem.... Zu viele Schatten zu viele Linien, manchmal zu viele Fotos pro Doppelseite.... Überhaupt nicht verstanden hab ich die Seite 76-77. Was sollen denn die Wolken???? Und wieso ist da eine Beschreibung von Mombasa aber kein einziges Bild??? Also im Film würde man das eine klassiche Text-Bild-Schere nennen.... Schließe mich ansonsten Chrisi an, vor allem was die Texte angeht. Siehe Seite 8-9 (über die Mitte geschrieben, geht gar nicht) oder Seite 22 wo der Text auf den Linien steht....Ich teile aber nicht ihre Meinung, dass man die Satzart des Textes ändern sollte, das sollte einheitlich sein. Aber trotzdem sicher eines der besseren Bücher hier...
Klaus, schrieb am 22.07.2013:Tolle Reise, nettes Buch, aber die Spielereien sind für meinen Geschmack zu viel des Guten. Weniger ist mehr.
Vera, schrieb am 21.07.2013:Wie mache ich diese weißen Rahmen, die du überall auf den Seiten hast?
Vera, schrieb am 20.07.2013:super tolles Buch!!! Wie macht man diese weißen Rahmen, die Du überall auf Deinen Seiten im Hintergrund hast? lg
Steffi, schrieb am 18.07.2013:Tolles Fotobuch und toll gestaltet - 5*! Wo finde ich denn das Filmband für Fotos? Lieben Dank vorab für die Antwort und noch viel Spaß in Kanada und Alaska!
Chrisi , schrieb am 18.07.2013:Auf den ersten Blick ein schönes Fotobuch. Das Titelbild ist klasse. Doch ein paar Dinge stören mich persönlich etwas: z.B. auf Seite 22 hätte ich den Text in den Rahmen gesetzt, genauso würde ich nie einen Text über die Mitte des Buches hinweg schreiben. Auch hätte ich ihn öfter mittig oder in Blocksatz angeordnet. Die Seiten 76+77 sowie die Seiten mit den Zebras gefallen mir gar nicht, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Es stecken viel Arbeit und Gedanken in dem Buch, daher trotdem volle 5*
Gerd, schrieb am 17.07.2013:Ich finde die vielen Linien störend, wenn ich versuche sie wegzudenken, wäre das Buch m. E. stimmiger. Auch manche "Spielerei", wir z. B. die Bildteilung auf S. 74, finde ich ganz überflüssig. Trotzdem eines der besseren Beispiele hier.
E. Stuckert, schrieb am 17.07.2013:Kurz vor meinem Urlaubsantritt wude das Fotobuch online gestellt, und da ich mich gerade auf einer Rundreise in Alaska/Kanada befinde, kann ich leider erst nach dem 06.08.2013 ausführlich auf Fragen antworten. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Doch zunächst einmal möchte ich Paul gerne sagen, dass es diese foto-hot-spots nicht im ursprünglichen Sinn bei einer Flussüberquerung in der Masai Mara gibt, sondern, dass man als Tourist oft viele Stunden an "wahrscheinlichen Überquerungsrouten"ausharren muss, um überhaupt einmal sehen zu dürfen, wie sich eine Gnuherde den Abhang herunter stürzt. Noch viel mehr Glück hat man, wenn die Gnus unachtsam waren, die lauernden Krokodile nicht bemerkten und man so sehen konnte, wie ein Krokodil Beute macht. Aber das ist eher eine ganz große Ausnahme, das ist wirklich großes Glück. Und das hatte ich leider nicht. Ich denke, da sind wir von prof. Tierfilmen sehr verwöhnt...,). Sicher hätte ich da im Internet Fotos davon finden können, aber ich habe nur Bilder verwendet, die auch während der Reise entstanden sind. Ich hoffe sehr, die Antwort war dir ausführlich genug...,) Was die ausgeschnittenen Motive betrifft: die habe ich im Photoshop freigestellt und als zif -Datei (wenn ich mich recht erinnere) gespeichert und ins Cewe-Buch übernommen. Wenn das für dich nicht machbar ist, bearbeite ich dir gerne einige Motive nach meinem Urlaub, das ist kein Problem. Liebe Grüße und weiterhin schöne Bildband-Erinnerungen. E. Stuckert
CW, schrieb am 16.07.2013:wunderschönes Buch, macht Lust auf mehr. Zu den offenen Fragen - Photoshop läßt grüßen!
Annette, schrieb am 16.07.2013:Sehr sehr schön. Mit sehr viel Liebe gemacht. Die Eindrücke von dieser tollen Reise werden sehr gut vermittelt. Eine Frage: Wie kann man die ausgeschnittenen Tiere auf Seite 33,69 und 70-71 ins Fotobuch bringen??? Übrigens ist Seite 70-71 wirklich eine super Idee.
Eva Seibold , schrieb am 15.07.2013:Sehr lebendige Bilder und wunderschöne Farbspiele...
Paul, schrieb am 15.07.2013:Alles sehr schön, auch die Fotos! Aber eine Frage stellt sich beim Durchblättern: wie kann es sein, dass man bei der großen Wanderung einen perfekten Platz am Mara River hat, aber nicht ein einziges Foto präsentieren kann, wo die Krokos die Gnus zerfleischen????? Genau deswegen sucht man doch diese Foto-Hot-Spots auf, die bestimmt auch noch limitiert sind und teuer verkauft werden. Das verstehe ich nicht. Oder gab es an den Stellen echt keine Krokodile!!??
Annette und Andrea, schrieb am 15.07.2013:Ein sehr schönes Buch mit wirklich vielen tollen Seiten. Der Zauber Afrikas kommt richtig gut rüber. Wir haben für uns gleich ein paar Ideen übernommen. Uns würde interessieren, wie Du die ausgeschnittenen Tiere auf Seite 33, 69 und 71 hin bekommen hast. Vielleicht kannst Du uns ja ein paar Tips geben.
Schumacher,Ute, schrieb am 14.07.2013:Herzlichen Glükwunsch zu diesem tollen Fotobuch. Allein das Cover des Buches macht neugirig auf den Inhalt.Wunderschöne Fotos, sehr gut gewählte Hintergründe.Schöne Zusammenstellung der Fotos. Von mir volle 5***** . Danke für`s zeigen.
Marlene, schrieb am 14.07.2013:einfach nur klasse!
Siggi Laue, schrieb am 14.07.2013:Ein gutes Beispiel dafür, dass eine exotische Fernreise noch lange kein Garant ist für ein gutes Fotobuch. Hier fehlt es sowohl an fotografischem Können (Bildaufbau, Lichtführung etc.) als auch an ein Gespür für Strukturen im Layout: Überall Linien ohne Sinn, Verläufe ins Nichts und Freistellungen uninspirierend reingeknallt. Ganz schlimm: Die Zebra-Doppelseite. Hoffentlich gefällts der Autorin selbst.
Foxilein, schrieb am 13.07.2013:Hallo Erna, ich sitze jetzt seit Wochen über meine Fotobücher und als ich dein Buch angeschaut habe und deine Zeilen zum Schluss gelesen habe, habe ich gedacht: genauso ist es!! Ich würde so gerne dort hin zurück; dort wo die Menschen zwar arm aber um einiges lebensfroher als bei uns sind. Ich war im vergangenen Jahr über 4 Monate im südl. Afrika, leider nicht in Kenia, aber es hat viel Ähnlichkeit mit Tansania. Du hast super schöne Schnappschüsse gemacht und so große Elefantenherden haben wir nicht gesehen. LG Foxi
Pascalinah, schrieb am 13.07.2013:Das Buch gefällt mir von der Stimmigkeit sehr gut. Das einzige, was ich nicht vestehe ist, warum auf Seite 43 die SÜDAMERIKA-Karte als Hintergrund gewählt wurde?
Biggi, schrieb am 12.07.2013:Hui, hier hat mal wieder jemand viel Arbeit ins Fotobuch gesteckt. Ich mag es, wenn es wie hier auch mal Texte zum Bild gibt. Die Zebra-Seite ist natürlich der Brüller :-) Danke für s Zeigen
Kaktus, schrieb am 12.07.2013:Das Buch verdient Note 1, schon angefangen beim Cover !. Die tollen und auch originellen Bilder nehmen den Betrachter durch die wunderschöne themenbezogene Anordnung und kreative Gestaltung (auch verschiedene Bildergrößen) irgendwie mit auf die Reise und machen neugierig auf die nächsten Seiten. Die vor allem farblich passenden Hintergründe in dieser Gestaltung bringen Spannung in das Buch. Endlich mal wieder eines in dem einzigartige Bilder durch passende Gestaltung nochmals interessant hervorgehoben werden. Ganz großes Kompliment !

Ähnliche Kundenbeispiele