Moselland

Petra Freiert

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Martina B. aus Bochum, schrieb am 15.05.2016:Hallo Petra, danke für die Antwort. Dann weiß man ja schon wo es beim nächsten mal hingeht. Danke Liebe Grüße Martina
Petra F., schrieb am 10.05.2016:@Martina: Wir sind von Mettlach nach Saarburg gefahren (Taben-Rodt, Serrig) irgendwo an der Saar. Datum der Reise siehe S. 1 v. 14.08. - 21.08.2012. LG. Petra
Martina B. aus Bochum, schrieb am 09.05.2016:Hallo Petra, können Sie mir sagen in welcher Ortschaft das Sonnenblumenfeld war und um welche Jahreszeit sie dort waren. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße Martina
Kristin, schrieb am 12.06.2015:Sehr, sehr schönes Buch!
Herr Unbekannt, schrieb am 01.03.2014:Meine Anerkennung - einfach sehr schön. Weiter so.
hoppa, schrieb am 12.01.2014:zu diesem Buch fällt mir nur ein Wort ein: GIGANTISCH !!!
miriam, schrieb am 31.12.2013:@007: Warum verteidigen Sie die Kommentare eigentlich so strikt und leicht aggressiv? Warum sprechen Sie sozusagen für Frau Freiert? Es könnte ja sein, das sie die Kritiken anders empfindet. Woher wissen Sie, das Frau Freiert extrem viel Arbeit etc. in diese Buch gesteckt hat, manchen geht das locker von der Hand. Oder aber es nennt sich Frau Freiert jetzt 007?
adelie, schrieb am 15.10.2013:Für meinen Geschmack wären weniger Bilder auf mehr Seiten besser gewesen. Hier sind mir die Seiten viel zu voll.
gabsmae, schrieb am 09.04.2013:Mir gefällt das Fotobuch sehr gut, vor allem die Hintergrundgestaltung spricht mich an. Die Seiten 40/41 hätte ich auch weggelassen, sie wirken etwas künstlich. Gut finde ich auch, dass die Informationen nicht zu kurz kommen, das schafft insgesamt eine schöne Reiseerinnerung. Toll und ideenreich gestaltet.
Narzisse, schrieb am 06.04.2013:Ein sehr schönes Buch! Man bekommt richtig Lust, sich gleich zur Mosel aufzumachen. Sehr konsequente Gestaltung von vorne bis hintern - meine Lieblingsseiten sind 60/61 und die mit der Blumenwiese...abgesehen von Kleinigkeiten finde ich das Buch fast perfekt und die Gitterstäbe finde ich gerade gut!
007, schrieb am 06.04.2013:@Lacrima.: Ein sehr konstruktiver Kommentar, wie ich finde. Du hast Dir die Zeit genommen, die man braucht, um die Seele zu erkennen. Andere äußern sich hier teilweise unprofessionell. @Ted outet sich selbst. Wie sonst auch immer. Dumme Sprüche braucht hier keiner. Die Effektseiten sind umstritten. Ich selbst würde sie auch reduzieren. Aus jetziger Sicht wohl sogar weglassen. Vielleicht war's ein Experiment? Den Versuch sollte man nicht zu hart abstrafen. Wir wollen hier alle geben und nehmen. In diesem Buch steckt extrem viel Arbeit und Liebe zum Detail. Farblich schlüssig abgestimmt. So kenne ich die Mosel. Bin dort gern zur Weinprobe. Dieses langwellige Licht am Ende des Sommers und am späteren Nachmittag schafft diese Farbenpracht. Die Natur ist grün. Meine Lieblingsfarbe.
nichtpicasso, schrieb am 05.04.2013:@ Herr Lehmann Ich suche und suche und finde hier keine Bücher mit ihrem beschriebenen Standarddesign „gleichmäßig verteilte gelungene Fotos mit einem einfarbigen schwarzen Rahmen“ (und auch keine mit mehrfarbig schwarzen Rahmen)! Dafür finde ich hier viele interessante und unterschiedliche Bücher, die mehr oder weniger gut gelungen sind. Sicher würde Niemand sich, ob mit oder ohne sehr guter Bewertung, mit Picasso vergleichen, das wäre absolut größenwahnsinnig. Ihr Zitat lautet richtigerweise wohl wie folgt: „Der Kluge ärgert sich über die Dummheiten, der Weise belächelt sie“(Curt Goetz). Zum Buch selbst: Von „Kunst“ mal abgesehen, einige Dinge ( übersättigte Fotos u.a.) lassen sich einfach mit handwerklichem Können oder Nichtkönnen erklären. Es gibt auch im Internet gute Seiten, um von Fotografen Tipps zur Bearbeitung zu bekommen. JA ja, alles falsch, das Buch ist das Beste hier und Maiglöckchen sind kariert.
Lacrima, schrieb am 04.04.2013:Ich finde dieses Buch an sich sehr sehr schön gestaltet. Wenige Ausreißer zerstören aber leider den tollen Gesamteindruck. Die grauenhafte Effektüberfrachtung auf Seite 40-41 sollte man einfach herausnehmen. Auch auf Seite 12-13 würde ich die Schrägen wegnehmen und auf die untere Spiegelung verzichten. Diese Schrägstellung passt meiner Meinung nach nicht zum eher gerade ausgerichteten Gesamtkonzept des Buches. Auf Seite 50-51 würde ich die Ausrichtung der Fotos zueinander (Abstände) kontrollieren und angleichen. Zudem auf Seite 62 die Spiegelung entfernen, so sieht die Moselschleife einfach nicht aus! Und zum Schluss die Gitterstäbe auf der Coverrückseite entfernen. Das Motiv verdient freie Sicht. Nach diesen - gar nicht so vielen - Änderungen wäre das Buch für mich perfekt. Auch die oftmals bemängelten überzogenen Farben finden sich hauptsächlich auf der bereits erwähnten Effektseite und sich für mich damit kein Killerkriterium für das gesamte Buch. Von mir 4*
Stachelbeere, schrieb am 04.04.2013:@Himbeere ... is sie nich goldig???
Ted, schrieb am 04.04.2013:Wie kommen diese Bewertungen??? -*
Marlene von D., schrieb am 03.04.2013:Ich war im Spätsommer 2012 mit dem Rad auf Moseltour. So farbig habe ich sie auch gesehen. Alle wesentlichen Details meiner Tour finde ich hier in diesem Buch wieder. Die raffinierten Gestaltungstricks zwischendrin empfinde ich als "Zugabe zum Hauptprogramm", besonders die Fragmentierung,...warum denn nicht? Ich würde gern ein Exemplar erwerben. Ohne die Privatfotos natürlich. Wäre das möglich? Im Handel finde ich nichts vergleichbares.
Anrufbeantworter, schrieb am 03.04.2013:Also, Pablo Picasso und das Verständnis seiner Kunst in Zusammenhang mit diesem Buch zu bringen, finde ich dann doch sehr gewagt. Ich gehöre auch zu denen, die das Buch leider nicht so toll finden. Die Bearbeitungen sind eben Geschmacksache! Ich finde es auch zu grell, zu viele Wiederholungen und die Spiegelungen ganz schrecklich.
Engelbert, schrieb am 03.04.2013:Man kann es nicht jedem recht machen. Das sollte man auch nicht. Endlich mal etwas Abwechslung. Alles schick & fein. Dafür 5*****.
Himbeere, schrieb am 03.04.2013:Man kann an diesem Buch was verändern, aber eigentlich nicht wirklich was verbessern. Künstlerische Gestaltung ist Geschmacksache. Diese wunderschönen Fotos, die so liebevoll und aufwendig in Szene gesetzt wurden, sprechen meine Seele an. Ich dachte immer, dass nur exotisch klingende Reiseziele eine Chance haben, aber das Gute setzt sich eben überall durch.
Herr Lehmann, schrieb am 03.04.2013:Ich finde das dieses Buch sehr gelungen ist. Besonders hervorzuheben sind die vielen gestalterischen Detais (Lochmaske/Fragmentierung/Farbfilter etc.). Kunst wird nicht immer und von jedem gleich verstanden. Das war bei Pablo Picasso u.a. aber auch so. "Der Kluge ärgert sich, der Weise lächelt darüber". Endlich mal wieder eine Vorstellung die anders ist als das Standardesign (gleichmäßig verteilte gelungene Fotos mit einem einfarbigen schwarzen Rahmen".
Hobbyfotografin, schrieb am 02.04.2013:Auch ich finde die Bewertung dieses Buches völlig überzogen, unnatürliche, grelle Farben und viele ähnliche Bilder. Die hohe Bewertung kann ich mir nur so vorstellen, daß wieder viele gute Freunde aktiviert wurden, die alle natürlich total begeistert sind. Genau so ist das schon beim ersten Buch von Frau Freiert über Kroatien gewesen, das war innerhalb kürzester Zeit ganz weit vorn und ist dann erst langsam weiter nach hinten gerutscht. Obwohl dieses Buch sicher besser ist als das erste, gebe ich auch nur 2 Sterne. Es gibt einfach viel, viel schönere Bücher hier. Von diesem Buch bleibt mir nur "Grün" in Erinnerung.
..., schrieb am 02.04.2013:Warum ist dieses Buch so toll bewertet???
sugar, schrieb am 31.03.2013:Ich kann Klaus nur zustimmen: sehr unnatürliche Farben, Motive die sich ständig wiederholen und Seite 40/41 völlig unnötig. Die positive Bewertung kann ich nicht nachvollziehen. Leider nur 2 ** von mir.
Karin, schrieb am 31.03.2013:Ich finde in diesem Fotobuch ist sehr gut gelöst, viele Fotos schön zu präsentieren; gerade bei Reisefotos ist jedes, auch noch so kleine Foto eine schöne Erinnerung und man weiß genau, alles, was nur am Computer bleibt wird wahrscheinlich nie mehr angeschaut.
Benny, schrieb am 30.03.2013:Die Farbsättigung der Fotos ist wirklich schlimm, und die Effekte teilweise genauso. Besonders schlimm finde ich die nicht zueinanderpassende Doppelseite auf Seite 38-39 und die Effekte auf Seite 40. Dabei gefallen mir die Fotos teilweise ganz gut. Die Wertung finde ich viel zu hoch, aber das war auch bei dem Kroatien-Buch der selben Autorin der Fall. Schön, wenn man viele Freunde hat...
Susi, schrieb am 29.03.2013:Petra, bestimmt war das eine schöne Reise und das Buch wurde auch mit viel Liebe gemacht, aber wie Klaus schreibt: weniger grelle Farben und weniger Fotos auf den Seiten, dann wär´s super.
Kathrin, schrieb am 28.03.2013:Total schönes Fotobuch !!
Klaus, schrieb am 28.03.2013:Ich finde die gespiegelten Fotos ganz schlimm, die Farben zu gesättigt und zu viele kleine Fotos, man kann ja Petra and den vielen Fotos kaum erkennen. Die Bilder sonst sind schön und könnte mir so eine kleine Reise auch gut vorstellen.
Cathrin, schrieb am 27.03.2013:Sehr schön! Viele Eindrücke, was aber kein Problem ist, da Hintergrund der Seiten ruhig gehalten ist und die Bilder schlicht vom Layout angeordnet. Super Fotos!!
Dennis, schrieb am 27.03.2013:great pics

Ähnliche Kundenbeispiele