Marokko 2011

Annette Schwarz

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Beate, schrieb am 02.05.2014:superschön, ich finde die Fotos überhaupt nicht zu klein
Annette, schrieb am 14.01.2013:@Don Christobal Was genau meinst Du damit? Die Bilder sind ausschließlich in Marokko entstanden, natürlich aus der Sicht als Tourist. Somit halte ich Städte, Landschaften, Architektur, Märkte, Esel in der Innenstadt, Kamele und Ziegen in Arganbäumen etc. für marokko-spezifisch. Wir haben nicht in einer marokkanischen Familie gewohnt. Wenn wir das getan hätten, würde ich die entsprechenden Bilder nicht online stellen.
Don Christobal, schrieb am 10.01.2013:Was davon ist marokko-spezifisch?
Monika Kiener, Potsdam, schrieb am 17.11.2012:Ich finde Euer Fotobuch fantastisch. Es war sicher eine unvergessliche Reise. Ich kann es vergeleichen mit meiner Pilgerreise auf dem Portugischen Jakobsweg.
Gisela, schrieb am 29.09.2012:Das Fotobuch finde ich ganz toll und zwar gerade weil du nichts geschönt hast. Ihr habt einen echt guten Blick für Details. Das beste Motiv fand ich übrigens den Hähnchengrill mit Hahn darunter Seite 35. Das würde ich mit "Zukunftsperspektiven" betiteln :-) Habe sehr lachen müssen.
Annette, schrieb am 04.07.2012:Hallo Milky, die Überlagerung mit einem weißen Bild ist eine tolle Idee, da bin ich nicht drauf gekommen. Ich habe mir daraufhin auch noch einmal Deine Bücher angesehen (bewertet hatte ich die schon) und gesehen, was Du meinst. Dann habe ich mal etwas rumprobiert, toll – vielen Dank. Auf jeden Fall werde ich, bevor ich das nächste Buch in Auftrag gebe, mal ein Probeheft beauftragen in dem ich mehrere Varianten der gleichen Motive ausprobiere und mit entsprechenden Kommentaren versehen werde.
milky, schrieb am 03.07.2012:Hallo Annette, habe auch noch eine Idee (selber ausprobiert) für Deine Anfrage bzgl. der Hintergrundbilder. Man kann über das Programm Windows Paint ein "weisses" Bild erstellen. Dieses dann in die Auswahlbilder des CEWE Standardprogramms kopieren. Wenn Du nun dieses weisse Bild z.B. über ein anderes Bild einfügst und auch mit Verlauf arbeitest, gibt´s je nach dem auch ganz schöne Effekte. Manchmal ergibt sich ein toller Effekt dann auch so rein zufällig und man staunt selber, was alles möglich ist...☺ LG
Hobbyfotografin, schrieb am 27.06.2012:Hallo Annette, es besteht gar kein Anlaß, daß dir etwas leid tun müßte. Die eigenartige Idee von A. Holm, daß ich und Klaus die Autoren deines Buches wären, ist total aus der Luft gegriffen und wahrscheinlich weiß A. Holm allein, wie er/sie darauf gekommen ist. Ich kenne Klaus so wenig wie alle anderen hier, mich verbindet mit ihm, daß wir hin und wieder eine andere Meinung vertreten und beide ziemlich oft kommentieren. Wegen deines Problems mit dem Hintergrund habe ich folgenden Vorschlag. Versuche doch mal, ein Bild, das du als Hintergrund einfügen willst, nicht über diese Funktion "Bild als Hintergrund einfügen", sondern ganz normal auf die Seite zu bringen und es dann so groß zu ziehen, daß es den Hintergrund ausfüllt. Dann kannst du es - außer nach weiß ausblenden - auch noch mit einem Verlauf versehen und es so nach einer oder mehreren Seiten in den Hintergrund laufen lassen. Das hat den Vorteil, daß man dort, wo der Verlauf das Bild verblassen läßt, kleinere Fotos draufsetzen kann, die sich, wenn man noch zusätzlich einen dezenten Rahmen verwendet, besser vom Bildhintergrund abheben. Ich hoffe, daß meine Erklärung einigermaßen verständlich und für dich nachvollziehbar ist. Weiterhin gutes Gelingen!
Annette, schrieb am 26.06.2012:@A.Holm Ich bin eine Hobbyfotografin. Unter diesem Pseudonym habe ich jedoch nie bewertet. Das Buch ist eine Gemeinschaftsproduktion, da Fotos von allen drei Reiseteilnehmern verwendet wurden. Das war auch so geplant und abgesprochen. Klaus war übrigens nicht in unserer Gruppe. @Hobbyfotografin Es tut mir leid, dass Du durch mich in Verruf gekommen bist. Ich bin mir aber keiner Schuld bewusst. Soweit ich hier die Bücher kenne, kann ich auch nichts von Dir kopiert haben, da ich noch kein Buch von Dir gefunden habe. Da das Buch eine Art Reisetagebuch sein soll, haben wir auch nicht schöne bzw. für Fremde uninteressante Bilder verwendet, wie z.B. „Zink- und Kupferabbaugebiet“. Bilder, die bei diesigen Wetter entstanden sind, haben wir nicht geschönt, weil das einfach nicht unseren Reiseerinnerungen entspricht. Da es hier ja viele Menschen mit großer Erfahrung gibt, möchte ich Euch mal um Rat bitten: Ich habe bei den Hintergründen oft mit „Weichzeichner - nach weiß ausblenden - 5“ genutzt. In dem gedruckten Exemplar ist davon leider nichts zu sehen. Was mache ich falsch bzw. wie viel sollte man wählen, damit das Hintergrundbild noch erkennbar, aber nicht so dominant wirkt? Die Bildschirmvorschau entsprach exakt meiner/unserer Vorstellung. Die Autokorrektur war immer ausgeschaltet.
Hobbyfotografin, schrieb am 26.06.2012:Ich habe mit dem Buch nicht das geringste zu tun, muß euch leider enttäuschen. @Chris B: ich schleße mich im übrigen deiner Einschätzung zu diesem Buch an, zu viele zu kleine Fotos, auch wenn mir die Aufnahmen gut gefallen. Manche Hintergrundfotos hätte ich mir einzeln gewünscht, ohne die daraufgesetzten kleinen Bilder. Nach der Beschreibung muß das aber eine tolle Reise gewesen sein, zwar nicht unbedingt mein Reiseziel, aber sehr beeindruckend.
Chris B., schrieb am 26.06.2012:Nette Fotos, aber zu unruhig für mich. Die kleinen Fotos sind kaum erkennbar, manche Hintergründe zu dominant. Zu "A.Holm", also wenn das ein Buch unserer "Hobbyfotografin" ist, dann wäre ich total enttäuscht, dies kann unmöglich ihr Standard sein. Sie würde hier sicherlich jede Seite kritisieren, vielleicht outet sie sich ja einmal.
Eckart Freiert, schrieb am 25.06.2012:Einige (zu viele) kleine Fotos wiederholen sich. Bildqualität erscheint mit durchschnittlich. Inszenierung trotzdem akzeptabel. Insgesamt durchaus sehenswert.
Hanna, schrieb am 25.06.2012:@ A.Holm Was meinst du denn? Sehe hier keinen Zusammenhang zum Buch. Meinst du dass Annettes Pseudonym "Hobbyfotografien" ist? Kann ich mir nicht vorstellen. Aber zum Buch, mir sind es auch zu viele ähnliche kleine Fotos, der Hintergrund stört manchmal.
Klaus, schrieb am 25.06.2012:Es sind ein paar nette Fotos dabei, schade, dass sie so klein sind. Lieber weniger und nur die guten groß abbilden.
A. Holm, schrieb am 23.06.2012:... na, ist das hier die veröffentlichte Gemeinschaftsproduktion von Hobbyfotografin, Klaus und Co.??? Natürlich mit Pseudonym. Von den Personenfotos und Texten her, könnte ich mir das leicht vorstellen.
Dirk, schrieb am 22.06.2012:Sehr gutes Buch, welches vor allem von einigen top Fotos lebt....Von mir volle Punktzahl!

Ähnliche Kundenbeispiele