Urlaub im Salzkammergut

Birgit Milkereit

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
ingrid, schrieb am 12.07.2015:Sieht nach einem schönen Urlaub aus. Die Milkereits scheinen ein nettes Paar zu sein. Ich finde das Buch, bis auf die vielen Kaffeetassen, ganz o.k.!
Gabi, schrieb am 12.11.2014:Hach, ich liebe diese neidvollen Diskussionen hier. Besseren Unterhaltungswert als die schönsten Bücher. Mir gefallen die "Milky" Bücher, mal besser mal schlechter. Und wie viel Gutscheine es dafür gab, geht mir sowas am Ar..... vorbei. Und danke an Birgit, dass ich wieder ein paar Gestaltungsideen mitnehmen konnte.
Christiane, schrieb am 24.09.2014:Essen auf dem Coverfoto - nee, das geht gar nicht
Monika, schrieb am 03.07.2012:Hallo "Anrufbeantworter", wohl wahr, im Salzkammergut rauscht noch kein Meer. Aber mein Kommentar bezog sich auf alle hier gezeigten Milky-Bücher. Und das "Meer rauschen" hörst Du im Schleswig-Holstein Buch - dort weht uns auch kräftig der Wind um die Nase. (Smile) Ich glaube, wir verstehen uns.
Anrufbeantworter, schrieb am 30.06.2012:@Monika, ich finde auch, daß milkys Bücher "leben". Aber das Meer kann ich beim Thema Salzkammergut dann doch nicht rauschen hören. Ansonsten ein sehr schönes Buch und gutes Essen gehört zu einem gelungenen Urlaub einfach dazu.
astrude, schrieb am 29.06.2012:Sehr geehrte Frau Milkereit, haben ganz herzlichen Dank. Es hat gut geklappt. Über das Cewe-Programm ist es leider nicht möglich, ein transparents Bild zu erstellen. Liebe Grüße.
milky, schrieb am 28.06.2012:Hallo @astrude, Danke für die nette Bewertung. Rahmen erstellen ist ganz einfach: Mein Mann hat über das Programm Windows Paint ein transparentes Bild erstellt und dann zu den Auswahlbildern hinzugefügt, sodas ich dann über das CEWE Standardprogramm Zugriff darauf habe. Das (leere) Bild setze ich dann einfach dahin wo es hin soll und gebe ihm, wie es sonst bei den normalen Bildern üblich ist, einen Rahmen. Man kann dann noch bestimmen, ob dieser Rahmen in den Vordergrund soll oder eine oder auch mehrere Ebenen nach hinten. Möglicherweise kann man ein transparentes Bild direkt über das CEWE Programm erstellen aber das habe ich noch nicht ausprobiert und mich auch nicht damit beschäftigt. Auf jeden Fall macht das Gestalten der Bücher ganz großen Spaß und man kann dabei so schön abschalten....vielleicht kann man Dein Buch hier auch irgendwann anschauen, würde mich freuen. LG ☺
astrude, schrieb am 28.06.2012:Sehr geehrte Frau Milkereit, Ihre Fotobücher gefallen mir sehr. Ich habe gerade erst angefangen, Fotobücher zu erstellen. Das Salzkammergut finde ich sehr schön. Vielleicht können Sie mir verraten, Wie Sie dieSeiten 18-19 mit den gerahmten Bildern über dem Hauptbild gestaltet haben?
Monika, schrieb am 19.06.2012:Auch mir macht es immer wieder Freude, ein Milky-Buch zu betrachten. Diese Bücher "leben": man hört förmlich das Meer rauschen, riecht das Essen oder spürt die Sonne, den Regen auf der Haut. Da ist einfach "Bewegung" drin´. Weiter so, auch Individualität sollte man bewahren. Habe gestern erst das Milky-Buch "Fotobuch 2010" unter "Familie" entdeckt. Bei meinem nächsten Buch werde ich mich auch mal in dieser Richtung versuchen. Ich freue mich auf weitere Bücher von Ihnen.
gabsmae, schrieb am 16.04.2012:Es macht immer wieder Spaß, ein Milky-Buch zu betrachten! Auch das vorliegende finde ich wieder sehr gelungen und auch wenn der Stil sicherlich unverkennbar ist, bietet die Gestaltung doch auch immer wieder neue Anregungen. Und es steckt sicherlich deutlich mehr Arbeit - und auch Spaß - darin, als wenn nur schwarze oder weiße Hintergründe erstellt werden. Auch ich bin der Meinung: Wer es nicht sehen möchte, lässt es einfach bleiben! Ich jedenfalls freue mich schon auf die nächsten Bücher!
milky, schrieb am 13.03.2012:...ach du Schreck, was ist denn hier für eine Diskussion entbrannt. Unabhängig davon freut es mich, dass einigen Leuten meine Bücher gefallen. Z.Zt. gestalte ich 2 Ägypten-Bücher. Falls CEWE sie annimmt, werden sie sicher hier irgendwann zu sehen sein. Habe mich auch mit den "Essensbildern" zurückgehalten da es ja auch hauptsächlich um Kultur/Geschichte geht. Wer möchte, kann es sich ansehen, falls es veröffentlich wird, den anderen kann ich nur raten "Augen zu und durch"
Karl, schrieb am 13.03.2012:@Hobbyfotografin: Wir können lesen, keine Angst... Du auch? ICH habe mich auf dein Kommentar bei Frau Knoblauchs Buch bezogen. Du hast ihr doch geraten, (genau wie du Dirk Stamm geraten hast,) eine Pause einzulegen. Die einzige die hier eine Pause einlegen sollte, das bist du DU! Was gibt dir das Recht, anderen eine Pause vorzuschlagen??? Sei doch dankbar für die zahlreichen Bücher hier, egal von welchem Autor sie stammen. Ohne diese Bücher würde dir wahrscheinlich ziemlich fad werden.... Dann hättest du ja zu viel Freizeit....
Jo, schrieb am 13.03.2012:@Hobbyfotografin Kann mich Karl & Ich nur anschließen. Ihr trefft den Nagel auf den Punkt, man bekommt den Eindruck Frau Hobbyfotografin hat außer kleinlichen Kommentaren zu schreiben nicht besseres zu tun. Ich finde das gezeigte Buch bis auf die (zu häufigen) Essensfotografien ganz schön, der Stil gefällt mir.
Hobbyfotografin, schrieb am 13.03.2012:@Karl und @ich: Wenn Ihr meinen Kommentar richtig gelesen hättet, wäre Euch aufgefallen, daß ich überhaupt nichts gegen milkys Stil habe, sondern nur versucht habe nachzuvollziehen, weshalb bei manchen die Stimmung umschlägt und daß das bei anderen Autoren, die hier ebenfalls viel veröffentlichen, nicht passiert, weil sie eben nicht so einen einprägsämen Stil haben Aber wahrscheinlich war es Euch zu mühsam, alle Kommentare zu lesen, schade, aber es ist ja viel einfacher, jemanden zu beschimpfen, Sicher gelingt nicht jedes Buch auch bei milky nicht gleich gut und da muß es erlaubt bleiben, das auch zu schreiben, ob es Euch nun paßt oder nicht.
Karl, schrieb am 13.03.2012:@Ich: Ich bin ganz deiner Meinung! Kein einziges Buch hier zu veröffentlichen jedoch ständig an anderen Kritik ausüben, was soll das? @Hobbyfotografin: Du rätst Frau Knoblauch und auch anderen Autoren mal eine "schöpferische Pause" einzulegen?! Wie wärs wenn DU mal eine Pause mit deinen Kommentaren einlegst?? Das wär doch was...
Ich, schrieb am 12.03.2012:@Hobbyfotografin Mich würde es nicht wundern wenn nach deinen oft sehr persönlichen Kommentaren und Kritiken hier keiner mehr sein Buch veröffentlichen möchte. Es ist doch egal wie viele Bücher hier jemand einreicht 1, 5 oder 10. Es geht um jedes einzelene Werk. Wenns dich stört schaus dir nicht an. Dein ewiges Gemecker bin ich zumindest ziemlich leid. Veröffentlich DU doch mal DEIN PERFEKTES Fotobuch, damit wir endlich wissen wie das deiner Meinung nach auszusehen hat!
Trini934, schrieb am 12.03.2012:Ich mag den Milky-Stil eigentlich auch sehr gern. Aus dem Jahrbuch hatte ich mir auch Anregungen zu meinem "Wonders of the wild wild West" geholt. Es sind einzig die vielen Kaffeegedecke, die bei diesem Buch den Gesamteindruck mindern. Das Gardaseebuch war da besser.
h.p., schrieb am 12.03.2012:sehr schönes Buch, schöne Bilder und ein schlüssiges layout. Ich freu mich auf weitere Bücher von Ihnen, die man sich hoffentlich hier anschauen kann, wer nicht will, muss ja nicht hinschauen.
Hobbyfotografin, schrieb am 12.03.2012:Ja so ist das, wenn jemand seinen ganz persönlichen Stil hat, die Bücher werden eben sofort erkannt und man meint, es gibt schon zig milky-Bücher. Aber im Vergleich zu anderen Autoren, deren Bücher sich genauso ähnlich - aber unauffälliger (um nicht zu sagen ausdrucksloser) sind, z.B. wie die noch häufiger hier vorkommenden Knoblauch-Bücher ,hat milky noch gar nicht so viele Bücher hier reingestellt, der Stil fällt eben sofort auf. -Allerdings muß ich aber auch sagen, daß mir persönlich das vorliegende Werk nicht so gefällt, nicht wegen des "Strickmusters", sondern wegen der vielen Ablichtungen von Pizza, Mittagessen, Kaffetrinken usw. Hier wurde m.E. übertrieben. Daß milkys Bücher immer sehr persönliche Erinnerungsstücke sind,ist halt ihr Stil, Insofern schließe ich mich voll uns ganz @Fokus ah, die Auswahl liegt hier bei CEWE und nicht bei den Buchproduzenten. Aber CEWE fällt ja nicht mal auf, wenn jemand unter 2 verschiedenen Namen dasselbe Buch einstellt. Das finde ich nun sehr dreist.(zu sehen unter sonstige: Stichwort Alpspay- Oma!)
naturfreund, schrieb am 12.03.2012:Also, ich finde, man sollte hier nicht bewerten, wie viele Bücher jemand veröffentlicht, sondern fair bleiben und das Buch selbst bewerten. Sicher gibt es einige Bücher, die immer nach der selben Art erstellt werden mit ähnlichen Bildern, das ist hier aber nicht der Fall! Es ist recht abwechslungsreich gestaltet, man sieht, dass der Autor sich Mühe gegeben hat. Außerdem ist es jedem frei gestellt, auch mal selbst ein oder eben mehrere Bücher bei CEWE Color einzuschicken.
Lacrima, schrieb am 12.03.2012:Ich mag die Fotografien im Buch. Gerade das Ochsenkreuz sieht herrlich aus. Zwar ist mit die Gestaltungs insgesamt zu verspielt, aber dennoch in sich schlüssig und abgestimmt. Mich stört es im Übrigen gar nicht diese Handschrift hier öfter zu sehen. Zumindest würde ich das eher Cewe als Birgit zu Last legen, das sich hier auch einige (sagen wir mal fantasielose) Bücher tummeln. Die Milky-Bücher sind kreativ und jedes für sich stehend. und ich finde das Kaffeegedeck am Rande gehört ebenso zu einer Reise wie großartige Landschaften. Jeder hat seinen persönlichen Blick. 4*
Christel, schrieb am 12.03.2012:@ alle Meckerer Wenn Euch die Cewe-Auswahl nicht gefällt, bitte an Cewe, Abt. Marketing, wenden, die Buchautoren sind die falsche Adresse. Und außerdem, schlechte Beispiele sind auch Beispiele.
milky, schrieb am 12.03.2012:Für@Christa. Das Deckblatt ist mit dem Standardprogramm von CEWE erstellt, das große Bild mit einem Verlauf. Als Hintergrundfarbe, eine Farbe aus der Multicolorauswahl. Natürlich freue ich mich über die Gutschriften die ich von CEWE für meine Bücher bekomme. Je nach Papierwahl bzw. Seitenanzahl kosten die Bücher ganz schnell mal so um die 60,- Euro oder mehr. Wenn ich dann einen 40,- € Gutschein dafür einsetzen kann, ist das für mich ok, sollte CEWE keine Gutscheine mehr schicken, ist es für mich auch ok. Die Bücher sind meistens sowieso nur 1 oder 2 Tage auf der ersten Seite und verschwinden dann in der großen Masse. Auf jeden Fall gebe ich mir bei der Gestaltung dann doch ziemlich viel Mühe, einfach irgendein Layout auswählen und alle Bilder rein, ist nicht mein Ding. Fazit: Wer meine Bücher nicht sehen möchte, ignoriert sie einfach und gut ist es. Einen Bernd usw. gibt es hier nicht, die Bücher erstellt nur Birgit...
Sandra, schrieb am 11.03.2012:Warum die unterschiedlichen Namen? Hier gibt's Bücher von Bernd, Birgit und Jürgen Milkereit, die vom unverkennbaren Stil her alle auf ein und diesselbe Person, vermutlich Birgit, zurückzuführen sein dürften. Das ist gleiche Prinzip wie bei den Stamm-Büchern, die auch unter den Namen Ralf, Dirk und Monika eingereicht wurden, aber alle vermutlich von Dirk Stamm stammen. Und vor allem verfolgen alle Massenproduzenten dasselbe Prinzip. Ein Urlaub, mindestens drei Bücher, macht 9 Gutscheine... Und falls Cewe tatsächlich eine maximale Anzahl der Gutscheine pro Person festgelegt hat, wird das durch die unterschiedlichen Vornamen umgangen... Mir geht es da genauso wie Baeri. Obwohl an der Gestaltung nichts zu meckern ist und bedeutend mehr Zeit in die Gestaltung investiert wurde als die Bücher vom Stamm-Clan, schlägt die Stimmung um.
Fokus, schrieb am 10.03.2012:@baeri: Demnächst werden wir dann ja wohl in der Galerie bewundern können, wie das Schnitzel am Gardasee geschmeckt hat :-) Den Fotobuchproduzenten kann man aber sicher nicht anlasten, dass sie die derzeitige Veröffentlichungsphilosophie von CEWE eifrig nutzen. Ich bin auch der Meinung, dass das "10. Beispiel" des selben Autors (und Strickmusters) nicht mehr präsentiert werden muss. Das Gleiche gilt für Bücher, die ganz offensichtlich noch nicht mal einen Stern verdient haben. Letzteres trifft aber natürlich nicht auf "milkey's" zu.
Christa, schrieb am 10.03.2012:Genau, Baeri, das Buch ist "ganz solide gestaltet und mit guten Effekten" und darauf kommt es bei Hobbyfotografen an. Ob die Bilder aus dem Salzkammergut oder aus Afrika stammen ist doch völlig egal. Eine "objektive" Bewertung ist wichtig und ich finde die Bücher der Milkereits gut. Bernd gibt sich bei der Gestaltung sehr viel Mühe. Das Deckblatt finde ich sehr interessant. Auch die Rahmen Seite 18/19 und Seite 54/55 lockern das Buch auf. Mir gefällt es jedenfalls gut!!! Bernd, kannst du mir etwa verraten, mit welchem Programm du das Deckblatt gestaltet hast?
milky, schrieb am 09.03.2012:Lieber Baeri, Du musst meine Bücher nicht anschauern, Du kannst sie einfach ignorieren. Da meine Bücher aber fast immer, je nach Papierwahl mehr als 40,- Euro kosten habe ich bis jetzt immer noch einen Eigenanteil draufgezahlt. Kann man Deine Bücher hier auch ansehen? Viele Grüße von einer Hobbygestalterin. Und für´s CEWE Team: einen Bernd habern wir nicht, nur eine Birgit. Danke
baeri, schrieb am 09.03.2012:Nun gut, hier geht's mir mittlerweile wie bei so manch anderem 'Dauerproduzenten' auch: Ob ich nun jedes persönliche Buch aus nem Urlaub oder sogar von Tagestrips (hier war's zumindest was Längeres!) hier bei den Beispielen sehen muss....??? Pizza, Kaffeegedecke, Schnitzel o.ä. mögen für den einzelnen ja in nem Buch erinnerungswürdig und aufbewahrenswert sein, aber ich persönlich lasse eben solche bei mir im Regal und veröffentliche nicht einfach Alles hier (klar es gibt 3 Gutscheine!). Das Buch selbst ist ja, wie so oft ganz solide gestaltet mit oft ganz guten Effekten, aber bei der Menge an mehr oder weniger gleichförmigen Büchern schlägt bei mir die Stimmung eben mittlerweile einfach um. Sorry, von mir nur noch 2**.

Ähnliche Kundenbeispiele