Die Amalfikueste

Inge Sondermann

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Gerd, schrieb am 13.11.2013:S. 32/33 ist sehr schön, ansonsten sind es einfach zu viele Effekte, ***
Anna, schrieb am 15.10.2013:Ich finde dieses Buch ebenfalls sehr gelungen!!!
EmiLy, schrieb am 31.07.2013:also ich finde das Buch auch sehr schön gemacht Die Dame die das kritisiert und sogar als Negativbeispiel darstellen will ist wohl nur ein Klug.... es Kind So argumentiert eigentlich in der Regel nur jemand der gar keine Ahnung hat. Echte Profis reagieren anders
Kaddi, schrieb am 12.04.2013:Hallo! Ich finde das Buch sehr schön. Wir fahren diesen September auch nach Amalfi und das Buch hat die Vorfreude noch größer gemacht. Und dieses Buch als Negativbeispiel zu nennen, finde ich schon sehr unverschämt. So ein Fotobuch macht sehr viel Arbeit und die würdige ich. Klar, besser geht immer. Aber erstmal besser machen. Schönes Buch! :-)
mona, schrieb am 31.08.2012:So ein Fotobuch muß man erst mal hinkriegen, schreibt jemand? Dann klebt lieber eure Bilder wir früher in ein Fotoalbum, wenn euch nichts anderes einfällt aus dem tollen tollen Programm, das CEWE anbietet, zu machen. Ich finde es total mißlungen, man könnte es als Negativ-Beispiel veröffentlichen.
disi, schrieb am 23.08.2012:die Schönheit der Amalfiküste ist durch die vielen kleinen Fotos und die vielen Fotos mit Personen nicht zur Geltung gekommen, einfach zu überladen und zu unruhig gestaltet, ein Buch von einem "Spaßurlaub", der Schönheit der Natur und der Gegend kommt keine Würdigung zu.
Angelo, schrieb am 06.04.2012:Ein ausgezeichnetes Fotobuch! Es spiegelt sehr gut die einzigartige Schönheit der Amalfiküste wider. Ich fühle mich stark an meinen eigenen Urlaub dort vor 7 Jahren erinnert.
Inge B., schrieb am 29.03.2012: Ein tolles Fotobuch. So muss man das erst mal hinkriegen. Da sieht man die Freude am Machen und die Liebe die drinsteckt,was juckt mich da der schiefe Horizont.
Annette GroßeHeidermann, schrieb am 21.02.2012:Mir gefällt dieses Fotobuch mit troptz dem "schiefen Horizont" sehr gut. So gemütlich stelle auch ich mir die Amalfiküste vor, dieses Buch entspricht voll meinen Geschmack!!! Es war bestimmt auch ein schöner Urlaub.
Thomas & Doris, schrieb am 14.02.2012:Dieses Fotobuch hat wahrscheinlich jemand gemacht, der sich an seinen Fotos einfach nur erfreuen möchte. Muß man derartige Kritiken anbringen? Erst mal besser machen. Okay, der Horizont auf Seite 62/63 ist tatsächlich ein wenig schief.....
Klaus, schrieb am 30.01.2012:Zu viele Effekte, macht das Ganze zu unruhig. Seite 62-63 gehört verboten, warum ein Foto teilen und noch dazu mit schiefem Horizont.
Blausternchen, schrieb am 30.01.2012:Es sind viele schöne Bilder der bezaubernden Küste zu sehen. Leider ist die Umsetzung als Fotobuch nicht gelungen, viele Effekte stören den Gesamteindruck. Ich kann jetzt nicht alle Beispiele nennen, aber besonders negativ sind mir die Seiten 60-61 aufgefallen, das Panorama wo die Boote völlig im Verlauf versinken. Seite 62-63 wurde schon erwähnt, da missfällt nicht nur der übel schiefe Horizont, auch die Bildqualität lässt zu wünschen übrig. Oder die letzte Seite mit den kreuzförmigen Passepartouts. Weniger Effekte ist oft mehr! Gegen schiefe Horizonte (das passiert jedem Fotografen gelegentlich) hilft ein gutes Bildbearbeitungsprogramm mit einem Klick.
Anne & Meike, schrieb am 28.01.2012:Unserer meinung nach ein sehr gelungenes album, was gerade durch die abwechslungsreiche bilddarstellung nicht langweilt! Außerdem sind die panoramaaufnahmen durch die effekte zu echten hinguckern geworden. Da wir den schiefen horizont dem fotografen zuschreiben, gibt es einen stern abzug. Rund um aber sehr gelungen...
Gaby, schrieb am 28.01.2012:Ich seh das genau so. Schade, es sind wirklich gute Fotos dabei. Schade auch, dass es viele Bilder gibt, wo nichtmal der Horizont gerade gezogen wurde (z.B. Seite 16, 20, 26 Hintergrund, 62-63), das ist doch so einfach.... Auch nicht so glücklich die vielen ähnlichen Motive, z.B. 18-20: viermal dieselbe Stelle an der Küste. Besser ist, wenn man sich für das beste Bild entscheided. Oder S. 52-53, da sind sogar einige Gesichter gar nicht zu erkennen, weil gegen die Sonne fotografiert.... Titelbild ist aber gut! Gut sind auch 4-5, 10-11, 23, 38-39, 48-51, 54-59... also man sieht, ganz gute Ansätze. 3 Sterne
Fokus, schrieb am 27.01.2012:Unzweckmäßige Anwendung der Andreas-Scholz-Gestaltungstipps: Das war auch mein erster Gedanke. Es gibt aber auch viele gut gelungene Seiten. Beispiele dafür sind von @Sarah bereits benannt worden. Die auslaufenden Horizonte wie auf Seite 16/17 oder 62/63 sind dem Auge allerdings in der Tat kaum zumutbar.
Hobbyfotografin, schrieb am 27.01.2012:Ich kann mich meinen beiden Vorrednern, Sarah und baeri anschließen, aufgrund eines Großteils guter Fotos gebe ich auch 3 ***.
h.p., schrieb am 27.01.2012:den ein oder anderen Effekt hätte ich auch weggelassen, insgesamt vermittelt das Buch den Eindruck eines dehr schönen Urlaubs. Von mir 4 Sterne
Rolf, schrieb am 27.01.2012:Schließe mich Sarah und baeri voll und ganz an. Es gibt einige schöne gestalterische Ansätze (vor allem mit neutralen Hintergründen, z.B. 4-5, 16-17, 32-33) oder auch pfiffige Ideen (z.B. 30-31), aber hier wird zuviel durcheinander probiert. Und bei 62-63 frage ich mich: wie kann man einen so schiefen Horizont auch noch durch eine Panorama-Darstellung hervorheben? Nur 2**
Sarah, schrieb am 27.01.2012:Die Reise war bestimmt toll. Es sind auch viele schöne Fotos dabei. Doch wie baeri schon erwähnte, wurde versucht viele Gestaltungsmöglichkeiten in einem Buch unterzubringen. Dies gelingt eigentlich nie. Es wirkt unruhig und mehr gewollt als gekonnt. Die Seiten im Stil von 4-5, 20-21, 56-57 oder auch 54-55 sagen mir am meisten zu. Die Verläufe (z.B. 24-25) zerstören meiner Ansicht nach eher das Bild als es zu betonen. 3 Sterne
baeri, schrieb am 27.01.2012:Na ja!!!! Nicht automatisch wenn man versucht möglichst viele Gestaltungsideen aus dem Buch von Anreas Scholz ins eigene Buch zu packen wird's auch automatisch gut! Erstmal müssen diese Effekt schon zu den jeweiligen Bildern passen und dann sollte man vielleicht erstmal mehr Wert auf die banale handwerkliche Ausarbeitung der eigenen Bilder legen: So derb schiefe Horizonte gab's schon länger nicht mehr. Das fällt auf!!! Ansonsten: Viel gewollt aber mäßig viel erreicht! 2**

Ähnliche Kundenbeispiele