Madagaskar 2006

Ulrike Wendt

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Marita, schrieb am 22.05.2016:Die Fotobücher gefallen mir alle sehr gut, besonders finde ich auch toll, wenn immer die persönliche Note , die Urlauber im Bild dabei sind. Die Bücher erwecken auch wieder die Reiselust. Vielen Dank dafür.
Jeanne, schrieb am 03.04.2012:Natürlich sind wir fast alle Hobbyfotografen. Was mich sehr beeindruckt und zwar bei allen, die diese Fotoalben veröffentlichen, ist ihre Mut. Ich zum Beispiel liebe Fotobücher, habe mich aber noch nie an eines herangetraut. Und wir sind alle unterschiedlich in unsere Begabung etwas schönes herzustellen. Ganz herzlichen Dank, dass ich durch diese vielen kleinen Fehler (damit meine ich die gesammelten Aller) ermutigt werde, es doch selber einmal zu versuchen. Also weitermachen ihr Nichtprofis. Verbessern können wir uns ja fortlaufend.
Rosi, schrieb am 03.04.2012:Grammatik und Ausrichtung wurden schon hinlänglich aufgeführt - was mir aber gar nicht gefällt, sind die vielen unterschiedlichen Passepartout-Effekte. Deshalb von mir leider nur 3*
Aridion, schrieb am 07.03.2012:richtig schöne Bilder un wunderbare Gestaltung
Blausternchen, schrieb am 30.01.2012:Schöne Bilder von einem nicht alltäglichen Reiseziel. Durch die ruhige Präsentation wirkt das Buch trotz der vielen Bilder nicht überladen. Die Ausrichtung der Bilder hätte sorgfältiger sein müssen, lieber dafür das Hilfsgitter in Anspruch nehmen, wie schon Hobbyfotografin geschrieben hat. Bis auf wenige Ausrutscher (z.B. die Passepartouts auf Seite 72, S. 75, S. 82 und ganz schlimm auf Seite 79) ist die Gestaltung aber ansonsten gelungen. Auf Seite 98 sind mir zu viele Bilder, das wirkt nicht mehr, das Hauptbild ist doch so toll, warum nicht alleine zeigen? Die Rechtschreibung wurde schon angesprochen.
Klaus, schrieb am 30.01.2012:Die Passepartouts stören und auch die vielen Schreibfehler. Aber vielleicht ist ja Ulrikes Muttersprache nicht deutsch.
Hobbyfotografin, schrieb am 28.01.2012:Beeindruckende Fotos, ganz klar, zudem Madagaskar ja nicht das klassische Reiseland ist und wir hier noch keine Bilder sonst gesehen haben. Aber ich muß mich leider Heike anschließen, was die Texte betrifft. Wenn man vorhat, sein Werk zu veröffentlichen, sollte man es sorgfältig auf Schreibfehler überprüfen, sich zu vertippen (passiert mir leider auch sehr häufig) ist die eine Seite, aber mangelnde Rechtschreibung, fehlende Interpunktion und grammatikalische Fehler sollte man unbedingt vermeiden, es kann sonst leicht peinlich werden. Sicher sind die Seiten sehr voll, aber noch vertretbar, da sie nicht unruhig gestaltet sind. Was aber auffällt, ist die auf vielen Seiten ganz schlechte Ausrichtung der Bilder zueinander und zum Rand. Hier die Empfehlung, das Hilfsgitter in der software zu benutzen. Beim nächsten Buch kann alles nur besser werden. Wegen der guten Fotos vergebe ich 3***
Fokus, schrieb am 27.01.2012:Allgemein gilt: Ein exotisches Motiv vor der Linse ist nicht schon eine Garantie für ein gelungenes Foto. Hier geht es ja aber um die Fotobuchgestaltung. Dazu fällt mir ein: 1) Die beiden hauptsächlich benutzten Hintergrundfarben sind eine gute Wahl 2) Auf die dünnen weißen Rähmchen hätte man hier durchgängig verzichten können, da sich keine Bilder überlappen und der Kontrast zum Hintergrund ausreichend ist 3) Für die Ausrichtung der Bilder untereinander (Bündigkeit, Abstände) ist auffällig wenig Sorgfalt investiert worden. 4) Diverse Passepartout-Effekte tragen nicht unbedingt zu einer harmonischen Gestaltung bei.
1981v, schrieb am 27.01.2012:Klasse Buch, die Tierbilder sind echt Klasse
Picturemaker, schrieb am 27.01.2012:Ich schließe mich meiner Vorgängerin an; die Seiten sind zu überladen und lenken ab. Man weiß gar nicht was man zuerst anschauen soll. Weniger ist manchmal mehr.
Rolf, schrieb am 27.01.2012:Bestimmt eine schöne persönliche Erinnerung mit vielen festgehaltenen faszinierenden Eindrücken! Aber für den Betrachter, der nicht dabei war, zuviele Bilder. Und die zwar jeweils nach einem strukturierten Muster, aber doch im Detail unsauber angeordnet - ergänzt um "irgendwelche" Effekte (=Passepartouts). Wenn Fotos in Reihe (waagrecht oder senkrecht) angeordnet werden, ist eine liniengetreue Ausrichtung sicher sinnvoller als die Bilder "fast" an einer Linie ausrichten (z.B. S 66, 80-81 od. 82-83) (oder bewusst und deutlicher gegeneinander versetzen). Das gilt für Ober- UND Unterkante bzw. rechts UND links bei senkrechter Anordnung - gegebenenfalls die Bildformate etwas anpassen. Und zur Rechtschreibung schweigen wir ... Sorry, dass es bei mir nicht besser ankommt.
Sarah, schrieb am 27.01.2012:Die fehlenden Satzzeichen erschweren das Lesen schon einwenig... Dass viele (auch kleine) Fotos im Buch untergebracht wurden, stört mich nicht. Auf die Verläufe und Passpartouts hätte ich aber verzichtet. Und auf eine exakte Ausrichtung der Bilder sollte man beim nächsten Buch achten.
Heike, schrieb am 27.01.2012:Sehr schöne Fotos! Im Prinzip finde ich die Anordnung ok, nur hätte ich weniger Fotos pro Seite benutzt, da sie so nicht richtig zur Geltung kommen. Die Reise wäre sicher auch zwei Bücher wert gewesen. Übrigens (nimm es mir bitte nicht übel, ist nicht böse gemeint): Das Buch wimmelt nur so vor Rechtschreibfehlern und fehlenden Satzzeichen. Vielleicht solltest du beim nächsten Buch eine automatische Rechtschreibüber-prüfung benutzen.

Ähnliche Kundenbeispiele