Philipp Lahm und das CEWE FOTOBUCH

CEWE FOTOBUCH Team

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
milky, schrieb am 01.12.2011:...war jetzt auch lange genug bei den "neuesten Büchern"...
Klaus, schrieb am 28.11.2011:Die Schrift ist kaum lesbar, Fotos zu bunt, langweilig. Dafür bekommt der Lahm(e) auch noch Geld?
Hobbyfotografin, schrieb am 19.11.2011:Mir gefällt das Buch leider auch nicht. Abgesehen, daß die Fotos alle gestellt sind - was sicher auch die Absicht war - soll das Buch dem Betrachter doch was sagen, sonst wäre es ja nicht vom CEWE-Team erstellt worden. Aber es sagt mir absolut nichts, weder über die Gestaltung noch über die Aussage. Die Fotos alle ziemlich gleich, die Farben unnatürlich und trotzdem es nur 29 Seiten lang ist, gähnend langweilig. Ich finde, das ist keine gute Werbung für ein CEWE-Fotobuch und für mich persönlich bietet es auch keinerlei Anregung. Sorry!
Biggi, schrieb am 18.11.2011:Was soll uns dieses Fotobuch sagen ?? Wenn eine Familie im Garten spielt, ist ganz zufällig der Profifotograf dabei und ganz zufällig wohnt die Familie neben einem Profifussballer ?? Ich glaub die Bildergeschrichten fürher in der Bravo waren kreativer .....
Fokus, schrieb am 18.11.2011:Eine Geschichte zu erzählen, ist grundsätzlich erst mal ganz interessant. In diesem Fall wirkt sie aber allzu inszeniert (was natürlich in der Natur des TV-Videospots liegt). Die grellen unnatürlichen Farben sollen wohl zusätzlich deutlich machen, dass es sich eben nur um eine fiktive Story handelt.
Lacrima, schrieb am 17.11.2011:Hi, die Farben sehen komisch aus. Ist das etwa cmyk statt rgb?
Calli, schrieb am 17.11.2011:Wie lahm!

Ähnliche Kundenbeispiele