Indien - Schönheit im Elend

Ursula Keller

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Peter, schrieb am 11.12.2014:Über die Veröffentlichung ihres Naga Baba links oben auf Seite 108 freut sich Severin Humm, aber vielleicht hat sie ihr Bild ja auch gerne zur Verfügung gestellt. http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/19741611
Peter, schrieb am 11.12.2014:Die beiden Sadhus auf Seite 109 gehören nicht nach Varanasi, sondern in den Pashupatinath-Tempel nach Kathmandu. Man kann dies an der für Nepal typischen Stirnzeichnung erkennen, aber auch im Wikipedia-Artikel unter den Stichwort "Sadhu" nachschalgen. Dort findet man auch genau dieses Bild.
Hanna, schrieb am 29.01.2013:Ein heiloses Durcheinander von winzigen Fotos mit schrecklichen Passepartouts
disi, schrieb am 01.12.2012:viel zu viele kleine Fotos auf den Seiten. >Hinterläßt keinen bleibenden Eindruck. Durchschnitt. Foto aus fernen Länder ist nicht gleich gutes Fotobuch.
Gaby, schrieb am 22.09.2012:Muß mich meinen Vorschreibern anschließen: viele ganz gute Fotos, die Athmosphäre teilweise gut eingefangen, aber nicht gut presentiert... Habe eine sehr ähnliche Tour durch Indien gemacht und deshalb sehr ähnliches gesehen. Es ist nicht die reine Anzahl der Bilder die zuviel ist, aber die unruhige Anordnung (ohne Konzept) stört ein wenig... Gut finde ich aber, dass die Autorin hier auch ausdrücklich die sehr ärmliche Realität eingefangen und dargestellt hat. Auch den kritischen Text zu Schluß finde ich sehr passend. von mir 3***
Klaus, schrieb am 07.11.2011:Zu viele kleine Fotos auf unruhigem Hintergrund, mir wird ganz schwindelig.
Heike, schrieb am 15.10.2011:Schöne Fotos einer tollen und auch sicher sehr berührenden Reise! Leider kommen sie aber nicht so schön zur Geltung wie sie es verdient hätten. Wenn schon Hintergrundfotos (die durchaus ihren Reiz haben!) sollte man die Fotos darauf aber durch einen schmalen z.. B. weißen Rahmen und evtl. einen Schatten abgrenzen. Die Bilder wirken dann einfach besser. Einfarbige Hintergründe lassen Fotos besser zur Geltung kommen. Das Buch wirkt auch etwas überladen. Nach unserem letzten Urlaub hatte ich auch viele viele schöne Fotos und habe mich dann entschieden, sie nicht zu quetschen sondern einfach 2 Bücher zu erstellen! Dadurch hatte ich Seiten genug und konnte mich bei der Gestaltung richtig austoben! Von mir aber für die schönen Bilder trotzdem 4 Sterne.
Pia 5.9.2011, schrieb am 05.09.2011:Ich schließe mich meiner Vorgängerin an. Viele Bilder hätten eine ganze Seite verdient, um zur Geltung zu kommen. Weniger ist oft viel mehr. Viele Seiten sind zu überladen. Schade!Von mir auch nur drei Sterne.
Angela, schrieb am 10.08.2011:Die vielen schönen Fotos kommen leider auf vielen Seiten nicht zur Geltung, da sie auf Hintergrundfotos gesetzt wurden. Man kann sie so leider schwer erkennen. Für meinen Geschmack auch zu viele verschiedene Rahmen und Masken, die diesen Eindruck noch verstärken. Dem Buch fehlt einfach ein Konzept. Aufgrund der schönen Fotos dann doch 3 Sterne von mir.

Ähnliche Kundenbeispiele