Iceland-Art

Achim Köpf aus Schwäbisch Hall

« zurück

Bewerten Sie dieses Buch:

schlecht nicht besonders durchschnittlich gut perfekt
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben dieses Buch bereits bewertet
Hartmut Heinze, schrieb am 30.07.2014:Lieber Achim Köpf, wenn es 7 Sterne gäbe, würde ich Ihnen diese gerne geben, leider gibt's nur 5 und die Meinungen der anderen Betrachter sind geteilt. Feinste Fotografie mit einem tollen layout: in dieser Kombination selten, wie ein Lotto-Sechser. Große Klasse! Leider von Cewe nur in dieser mickerigen Subminiaturgröße reingestellt. MfG
Olli, schrieb am 25.04.2014:Gut finde ich die Aufteilung bzw. farbliche Gruppierung der einzelnen Aufnahmen. 1 bzw. 2 max. 3 Bilder auf schwarzem Hintergrund heben die tollen Landschaftsaufnahmen wirkungsvoll hervor. Die Wischi-waschi-Optik ist nicht wirklich mein Geschmack. Man hat ständig das Gefühl etwas im Auge zu haben. Die Seite 3 halte ich absolut überflüssig.
Tina, schrieb am 22.02.2013:Schon aus dem Titel geht ja hervor, dass es sich um Kunst handelt und ich interpretiere frei, dass der Künstler nicht den Anspruch hat, Island mit realistischen Fotos darzustellen. Es ist Geschmackssache und den meinigen trifft es voll! Für die Motive gebe ich 5*****, weil sie mir gut tun. Das Layout und die Präsentation sind angemessen.
Hobbyfotografin, schrieb am 29.11.2011:Der Autor weist ja im Vorwort darauf hin, daß die Bilder mit allen möglichen Finessen am Computer bearbeitet wurden, so daß aus eigentlich für eine Präsentation ungeeigneten Fotos nun geeignete werden. Die Frage ist doch, ob man so etwas mag oder nicht. Interessant wäre vielleicht mal, einem oder mehreren bearbeiteten Fotos die unbearbeiteten gegenüberzustellen.
Pia, schrieb am 19.08.2011:Ich war auch auf Island und habe die Natur im Juni in voller Blüte erlebt. Wenn ich die düsteren Bilder (Gemälde) anschaue, hätte mich die Insel als Reiseland nicht so wirk-lich interessiert. Ich habe viele schöne Erinnerungen an die Insel im Mitsommer mit ihren Sommerfarben.
Anrufbeantworter, schrieb am 06.02.2011:Mir geht es es wie ms, einserseits finde ich die Motive toll, andererseits etwas zuviel "Kunst". Ich weiß auch nicht, ob ich die Bilder schön oder schon kitschig finde.
Johanna, schrieb am 08.12.2010:die Bilder, ich vermute HDR-Aufnahmen, wirken etwas unnatürlich, für mich etwas zuviel mit Photoshop gespielt. Konzept ist dafür aber einheitlich und gut gelungen.
ms, schrieb am 01.12.2010:Man muss natürlich die erste Seite lesen. Die Frage: Wieviel ist Island, wieviel ist "art" bleibt offen. Die Bilder sind auf jeden Fall interessant. Einige wirken wie Gemälde auf Seide: Böse Leute würden behaupten, sie grenzen sehr nah an Kitsch. Ich bin unentschieden.

Ähnliche Kundenbeispiele